Prison School bei Anime on Demand als Simulcast

    Als letzten Simulcast kündigte Anime on Demand gerade Prison School an.

    Der Anime wird ab dem 10 Juli auf Tokyo MX ausgestrahlt werden, danach folgen KBS Kyoto und TV Aichi am 12 Juli, Sun TV, BS11 und AT-X am 13 Juli. außerdem wird die Serie ab dem 12 Juli auf verschiedenen Portalen in Japan als Stream erscheinen. In Deutschland geht es am 13. Juli los

    Prison School handelt von der Hachimitsu Privat Academy, ein Mädcheninternat am Stadtrand von Tokyo. Aber mit dem neuen Schuljahr ändert sich die Schulpolitik, zum ersten Mal werden Jungen auf der Schule zugelassen. Kiyoshi Fujino ist einer von nur fünf Jungen, die sich auf der Schule einschreiben, doch an seinem ersten Tag merkt er, dass er überfordert ist. Denn tausend Mädchen und fünf Jungen ist zu viel für ihn, es fühlt sich an wie Himmel und Hölle.

    Die Regie, bei J.C. Staff, führt Tsutomu Mizushima (Girls und Panzer), das Drehbuch kommt von Michiko Yokote (Valkyria chronicles). Junichiro Taniguchi ist für das Charakterdesign verantwortlich und ist für die Animation verantwortlich.

    Der Opening Song „Ai no Prison” wurde von NARASAKI komponiert, der Text stammt von Kenji Ohtsuki. Der Ending Song, „Tsumibukaki Oretachi no Sanka”, wurde von Ryuji komponiert und Kiyomi Kumano schrieb den Text. Beide Songs werden von den männlichen Synchronsprechern, der Serie, unter den Bandnamen „Kangoku Danshi” (Prison Boys) gesungen.