Ranpo Kitan: Game of Laplace – neuer Promo-Trailer stellt Ending Song vor

    Auf der offiziellen Webseite von Ranpo Kitan: Game of Laplace wurde ein neuer Promo-Trailer veröffentlicht, der den Ending Song, „Mikazuki“ von Sayuri vorstellt.

    Bei Ranpo Kitan: Game of Laplace handelt es sich um einen Anime, der auf den Werken des verstorbenen Autors Edogawa Rampo basiert. Die Serie wurde für den 502. Geburtstag des Autors produziert.

    Der Theme Song „Speed to Masatsu“ kommt von der Band amazarashi, die auch den Theme Song zu Tokyo Ghoul √A beigesteuert haben. Starten wird der Anime bei Futji TV im noitamina Programm Block am 3. Juli.

    Für die Animations Produktion von Ranpo Kitan: Game of Laplace ist das Studio Lerche verantwortlich, die Regie führt Seiji Kishi und Drehbuch stammt von Makoto Uezu

    Neu im Cast dabei sind:

    Kagami

    Katsuyuki Konishi als Kagami, einen Elite Polizist der Shinjuku Polizeipräsidium „1 Polizei Hauptquartiers“, der einen großen Gerechtigkeitssinn hat und eine sorgfältige und ernsthafte Persönlichkeit hat. Er lebt mit seiner jüngeren Schwester.

     

    Nakamura

    Cho als Nakamura, ein erfahrener Detektiv, der im „1 Investigation Division“ Er erledigt die Dinge in seinem eigenen Tempo und hat scheinbar keine Motivation, Unterstützt Kagami aber wo er kann.

     

    Kuro Tokage

    Yōko Hikasa als Kuro Tokage, eine Diebing, die in eine spezielle Einzelzelle gesperrt wurde. Ihre Aufklärungsfähigkeiten sind erstklassig. Sie ist willensstark und ihr Temperament ist mit dem einer stolzen Königin zu vergleichen aber sie zeigt auch seltsame Reaktion auf Akechi.

     

    Kageo,

    Takehito Koyasu als Kageo, er mag junge Frauen und ist ein mysteriöser Phantom Dien, der eine Papiertüte über seinen Kopf trägt. Niemand weiß, wer er wirklich ist.

     

     

    Saki Fujita als Minami und Kappei Yamaguchi, die beide ein seltsames Duo bilden. Die ständig mit einander streiten, allerdings verstehen sie es Autopsieergenisse gleicht zu erklären.

     

    Im Main Cast dabei sind:

    Alle Bilder: © 乱歩奇譚倶楽部

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime