»Mysterious Honey« Band 1 – Manga-Test

Wer Rei Toma kennt, wird mit Sicherheit schon von einem ihrer bekanntesten Fantasy-Werke, Dawn of Arcana, gehört haben, was mit insgesamt 13 Bänden im letzten Jahr in Japan abgeschlossen wurde. Hierzulande erscheint jener Titel seit 2012 bei CARLSEN MANGA!. Im August 2014 erreichte der neue Zweiteiler Mysterious Honey den deutschen Manga-Markt, der sich mit dem Thema erste Liebe und Emotionen auseinandersetzt. Daneben tauchen ein paar Jungs auf, welche unserer Protagonistin den Kopf komplett verdrehen. Ob die Kurzserie aus der Masse herausstechen kann, erfahrt ihr in folgender Review.

Meiko ist eine junge Schülerin und ein Bücherwurm, denn sie liebt es, Mystery-Titel zu lesen. Aus diesem Grund geht das Mädchen nahezu täglich in die Schulbibliothek. Dort hilft Shinoda-senpai aus, der als Frauenschwarm gilt und auch keine Scheu davor hat, mit Meiko zu flirten. Nicht nur er interessiert sich für die Schülerin, denn plötzlich sind da noch der unnahbare Kyoichiro, ihr Klassenkamerad Mogami sowie Hachya-kun, welche alle großen Gefallen an ihr hegen und jeweils auf ihre Art versuchen, sich bei Meiko beliebt zu machen. Dahingegen gerät die Jugendliche durch die Annäherungstaktiken der Jungs in ein Gefühlschaos, wobei im ersten Augenblick Shinoda-senpai etwas aufdringlicher wirkt und mit Komplimenten sowie zarten Berührungen darum kämpft, sie für sich zu gewinnen.

Zwischenzeitlich vergehen einige Tage, und Meiko besucht wie immer die Bibliothek. Beim Schmökern in einem ihrer Bücher nickt die junge Dame ein. Während die Schülerin im Dämmerschlaf liegt, wird sie liebevoll auf die Lippen geküsst. Dadurch wacht das Mädchen ein wenig später auf, wobei es nicht mehr erfährt, wer der Übeltäter ist. Komplett in Gedanken versunken, trifft Meiko auf Kyoichiro, den sie als Erstes verdächtigt. Doch er spricht nur in Rätseln, womit sie wenig anfangen kann.

Des Weiteren tauchen auch die anderen drei Jungs auf, worauf jeder ein ähnliches Verhaltensmuster wie Kyoichiro an den Tag legt. Dementsprechend versucht die Schülerin herauszufinden, wer ihr den ersten Kuss gegeben hat. Doch das gestaltet sich nach wie vor als schwierig, denn das Männerquartett äußert sich nicht dazu, was Meiko emotional sehr mitnimmt. Trotz allem verfolgt sie weiter ihr Ziel, diese Person ausfindig zu machen.

Der erste Band zum Zweiteiler Mysterious Honey kommt mit einer einfach gestrickten Liebesgeschichte daher, welche hauptsächlich junge Leserinnen anspricht. Nach nur wenigen Seiten passiert der ominöse Kuss des Fremden, woraufhin sich unsere Protagonistin auf die Suche begibt und jene bis zum Ende des Volumes ausdehnt. Die Vorstellung der Charaktere zu Beginn geht relativ oberflächlich über die Bühne. Zudem kann mit der Zeit die emotionale Lage von Meiko etwas stören, da sie nicht weiß, mit ihrer Situation umzugehehn, und ständig am Grübeln ist, was bis zum Schluss den Grundton angibt. Bei den Jungs sind die klischeehaften Typen zu erkennen, die vom Frauenhelden bis zum mysteriösen Wesen reichen und insgesamt wenig Tiefgang bieten. Es wäre wünschenswert gewesen, den Figuren mehr Leben einzuhauchen, um sich auch in ihre Lage versetzen zu können, was wenig bis gar nicht passiert. Hinzuzufügen sei noch, dass Mysterious Honey eines der jüngsten Werke der Mangaka ist und mit Dawn of Arcana kaum verglichen werden kann.

An Rei Tomas einprägsamen und gleichzeitig zarten Zeichenstil gibt es nichts auszusetzen. Als Betrachter sieht man, dass sie durch ihre Oneshots viel Erfahrung und Herzblut in das Charakterdesign steckt. Sowohl filigrane Gesichtszüge bei Meiko als auch bei den vier Jungs gehören zu ihrem grafischen Ausdruck. Bei den Hintergründen bleibt die Mangaka zurückhaltend, dennoch sind jene klar illustriert. Letztlich widmet sie sich stark ihren Figuren, was an deren Ausarbeitung und Design zu erkennen ist.

Mysterious Honey überzeugt aus grafischer Sicht, jedoch plätschert die Story vor sich hin und bietet zumindest im ersten Volume wenig Tiefgang – sei es in der Handlung, noch bei den Figuren. Für junge Leserinnen könnte die Minireihe von Interesse sein, aber selbst in der Hinsicht gibt es weitaus bessere romantische Geschichten, die einen berühren oder fesseln. Letztlich wird die Fortsetzung, welche für November 2014 angekündigt ist, zeigen, ob der Titel ingesamt mehr Würze erhält oder nur für ein kurzweiliges Lesevergnügen ausreicht.

Wir bedanken uns bei CARLSEN MANGA! für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu Mysterious Honey, Band 1.

Details

Titel: Mysterious Honey, Band 1
Originaltitel: 僕はキスで嘘をつく; 神秘之吻 (Bokuwa Kiss De Uso O Tsuku, Vol 1)
Mangaka: Rei Toma
Erscheinungsjahr: 2008 (JP), 2014 (DE)
Verlag: Shogakukan (JP), CARLSEN MANGA! (DE)
Genre: Love, Romance, School
Altersempfehlung: 12+
Preis: 5,95 €
Bestellen: [amazon text=ISBN 355172296X&chan=animey&asin=355172296X]

Bokuwa Kiss De Uso O Tsuku © 2008 Rei Toma, Shogakukan
Mysterious Honey © Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2014