Anzeige
StartPopkulturReviews10 BABYMETAL BUDOKAN - Ein Rockerlebnis zum Bandjubiläum

Als CD- und Vinyl-Edition erhältlich

10 BABYMETAL BUDOKAN – Ein Rockerlebnis zum Bandjubiläum

Im Rahmen ihres 10. Bandjubiläums heizte die Heavymetal-Band BABYMETAL ihren Fans in Japan im bekannten Nippon Budokan Anfang diesen Jahres ordentlich ein. Nachdem es für die internationalen Fans im Juli bereits einen Global-Live-Stream gab, legt man nun mit einem Live-Album nach.

Anzeige

Das Live-Album „10 BABYMETAL BUDOKAN“ ist in zwei Versionen erhältlich. Am 15. Oktober erschien es als 2-CD-Edition, im Dezember folgt eine 2-LP Crystal Clear Vinyl Edition. Doch was genau verspricht dieses Album?

Bandjubiläum im Nippon Budokan

BABYMETAL ist keine typische Idol-Band aus Japan. Sie haben über die Jahre hinweg bewiesen, dass sie viel mehr sind als süße Mädchen im kurzen Kleidchen. Sie begeistern die Massen und vor allem Heavymetal-Liebhaber, die auf den süßen japanischen Touch allerdings nicht ganz verzichten wollen. Dieses Gesamtpaket funktioniert nicht nur in ihrem Heimatland Japan, sondern auch international, wo sie bereits auf mehreren Bühnen performten, ein großes Publikum begeistern konnten und dafür sogar mit Awards ausgezeichnet wurden.

LESEN SIE AUCH:  BABYMETAL kündigen Pause an

Ihr 10. Bandjubiläum sollte daher gebührend mit einem großen Konzert im berühmten Nippon Budokan in Tokyo gefeiert werden, trotz strenger Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie. Um auch ihre internationalen Fans auf diese besondere Reise mitzunehmen, haben BABYMETAL einen Live-Stream geschalten und bringen dazu nun das dazugehörige Live-Album heraus.

BABYMETAL bieten harte aber auch weiche Klänge

Das Live-Album ist sicherlich nichts für Neueinsteiger. Wer sich von den Rock-Mädels von BABYMETAL überzeugen lassen möchte, sollte sich sicherlich Konzert-Mitschnitte anschauen. Das Live-Album dient eher dazu, den besonderen Konzert-Moment einfach nebenbei laufen und sich mitreißen zu lassen. Aufgrund der weltweiten Situation ist es den meisten nicht möglich, ihre Lieblingskünstler „live on stage“ zu erleben. Doch dank dieses Albums kommt man zumindest gedanklich einmal in den Genuss eines echten Live-Konzertes.

Anzeige

BABYMETAL haben insgesamt 13 Tracks auf die Doppel-Discs gepackt, die zeigen, was sie alles drauf haben. Songs wie „ljime, Dame, Zettai“, „Gimme Chocolate!!“ oder auch ihren beliebten Titel „PA PA YA!!“ und „Headbangeeeeerrrrr!!!!!“ sind echte Hardrock-Tracks, die den Zuhörer zum Headbangen verleiten.

Es handelt sich um eine wirklich gut durchmischte Song-Auswahl, in der die Ballade „NO RAIN, NO RAINBOW“ als Track zum wirklich nötigen Durchatmen dient. „Megitsune“ hingegen mischt japanisch traditionelle Klänge und Gesänge mit rockigem Sound. BABYMETAL bringen damit ihren Ursprung und ihre besonderen Stärken zum Vorschein.

Aber auch ihre Rockballade „The One“ geht zwischen all den harten Klängen nicht unter. Ganz im Gegenteil, mit dem in Englisch gesungenen Track zeigen BABYMETAL auch ihre weiche und sehr emotionale Seite, die an manchen Stellen vielleicht sogar viel zu kurz kam.

Der große Abschluss macht der 15-minütige Track „Road of Resistance“, der den Abschluss des Live-Konzertes mit einschließt. Die letzten fünf Minuten widmete man sich da der Drum-Gitarren-Session, bevor die letzten Klänge gespielt wurden und BABYMETAL sich verabschiedeten.

Live-Erlebnis für Zuhause

Während des gesamten Konzertes sind immer mal wieder die überwiegend männlichen Fans zu hören, wie sie BABYMETAL anfeuern, zujubeln und mitsangen. Allein dies bringt einen dazu, als Zuhörer einfach mitzumachen und sich für einen kurzen Moment vorzustellen, live dabei zu sein. Ob für Zuhause oder für Unterwegs, Fans der rockigen Mädchen bekommen mit diesem Live-Album einiges zu bieten.

Da es ein Live-Album ist, ist das Zusammenspiel zwischen dem Sound und dem Gesang etwas schwierig. An manchen Stellen hätte man sich eher den Gesang etwas mehr im Vordergrund gewünscht als die harten Klänge. Jedoch überzeugten BABYMETAL über das gesamte Konzert hinweg mit einem sehr guten und klaren Gesang, ohne dass sich ihre Stimme irgendwann kratzig anhörte.

Trackliste

1. BABYMETAL DEATH – Shin ver. –
2. ljime, Dame, Zettai
3. Gimme Chocolate!!
4. Doki Doki ☆ Morning
5. GJ!
6. NO RAIN, NO RAINBOW
7. Distortion (feat. Alissa White-Gluz)
8. PA PA YA!! (feat. F.HERO)
9. Megitsune
10. KARATE
11. Headbangeeeeerrrrr!!!!!
12. THE ONE
13. Road of Resistance

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Fazit

Für eingefleischte Fans ist das Live-Album sicherlich ein Muss und eine gute Gelegenheit, das Konzert im Hintergrund laufen zu lassen. Das Konzert punktet mit einer guten Abwechslung zwischen Rock-, Hardrock-Songs und Balladen, aber auch durch die starke Gesangsleistung der Mädchen.

Info

10 BABYMETAL BUDOKAN
10 BABYMETAL BUDOKAN

10 BABYMETAL BUDOKAN
Künstler: BABYMETAL
Label: Cooking Vinyl / Indigo
Erscheinungsdatum: 15.10.2021 (CD), 17.12.2021 (Vinyl)
Tracks: 13
Genre: Rock, Hardrock
Preis: 16,49 € (CD), 32,99 € (Vinyl)
Bei Amazon kaufen: 2-CD | Doppelvinyl

Unsere Meinung

Gesang
90 %
Sound
80 %
Trackliste
85 %

Fazit

Um das 10. Jubiläum von BABYMETAL zu feiern, ist das Live-Album ihres Nippon Budokan-Konzertes genau das richtige. Sie liefern wieder ihre typisch schweren Rock-Klänge, Songs zum Durchatmen gibt es dennoch. Für Neueinsteiger empfiehlt es sich allerdings, die energiegeladenen Auftritte auch visuell zu erleben.
Anzeige
Anzeige