• Popkultur
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home Reviews Anime Reviews Hunter x Hunter Volume 3 (Blu-ray) – Auf zur Himmels-Arena!

Hunter x Hunter Volume 3 (Blu-ray) – Auf zur Himmels-Arena!

KSM Anime veröffentlichte am 15. November das dritte Volume zu Hunter x Hunter. Die Episoden 27 bis 36 des actiongeladenen Shōnen-Hits haben wir uns für euch natürlich ebenfalls genauer angeschaut.

Nachdem Gon, Leorio und Kurapika das Anwesen der Familie Zoldyck aufsuchten, um Killua zurückzuholen, trennten sich vorerst die Wege der Freunde und nur das dynamische Duo blieb zusammen. Gemeinsam machten sich Killua und Gon auf den Weg zur Himmels-Arena, um dort durch Kämpfe mit starken Kontrahenten schnell an Geld zu kommen und gleichzeitig ihre Kampffertigkeiten zu erweitern. Was Gon allerdings nicht weiß: die „wahre“ Hunter-Prüfung ist noch gar nicht abgeschlossen!

Das mysteriöse „Nen“

In der Himmels-Arena angelangt, melden die zwei Freunde sich direkt an, um so schnell wie möglich die oberen Stockwerke zu erreichen und immer stärkere Gegner zu konfrontieren. Besonders schwer haben es die beiden zu Anfang jedoch nicht, doch dies soll sich schon sehr bald ändern.

Hunter x Hunter
Bild: POT(冨樫義博)1998年-2011年 | VAP・日本テレビ・マッドハウス

Nach kurzer Zeit treffen sie auf den jungen, vor Energie strotzenden Kampfschüler Zushi und seinen Lehrmeister Wing. Durch sie lernen Gon und Killua eine völlig neue, verborgene Kraft kennen, wodurch sie merken, dass sie erst am Anfang ihres Trainings stehen. So beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, da die Jungs diese Macht vor Ablauf ihrer Teilnahmefristen meistern müssen, wenn sie sich weiter in der Arena behaupten möchten.

Der neue Arc führt mit dem sogenannten „Nen“ nicht nur eine neue Kraft für die Charaktere ein, sondern vor allem ein entscheidendes Element aus dem Hunter x Hunter-Universum, das mit Sicherheit eines der am meisten nachvollziehbaren und ausgeglichenen Kampftechniken unter den Shōnen-Titeln darstellt. Das Nen ist viel komplexer aufgebaut, erfordert mehr als bloß ein lautes Aufschreien oder angestrengtes Konzentrieren und ermöglicht selbst schwächeren Charakteren ein höheres Potenzial zu erreichen. Im Laufe der Episoden wird es immer weiter ausgeführt und u. a. durch Wing mehrfach erklärt, weshalb der Zuschauer in kurzer Zeit hinter das grobe System steigen sollte.

Hunter x Hunter
Bild: POT(冨樫義博)1998年-2011年 | VAP・日本テレビ・マッドハウス

Während u. a. mit Zushi und Wing neue Figuren mit viel Potenzial eingeführt werden und das Wunderkind-Duo seine Fähigkeiten immer mehr verbessert, bekommen wir auch endlich wieder mehr von Hisoka zu sehen. Zwar scheint er noch immer nicht wirklich ernst an seine Kämpfe heranzugehen, doch allein wie er sie umsetzt, ist bereits sehenswert genug. Welche Rolle der sadistische Magier nun eigentlich in der Serie einnimmt und ob er Gons Freund oder Feind ist, bleibt weiterhin unklar. Doch wir können gespannt abwarten, welchen bizarren Trick er als nächstes vorführt.

Animation & Sound

Optisch hat sich im Vergleich zu vorher nichts geändert. Es kommt lediglich die Animation der verschiedenen Nen-Fähigkeiten hinzu, die oftmals mit den dazugehörigen Schriftzeichen verdeutlicht werden. Hier wird je nach Grundpfeiler des Nen (Ten, Zetsu, Ren, Hatsu) die entsprechende Darstellungsweise gewählt. Durch die längeren Kämpfe, die man im Finale der Hunter-Prüfung vermisste, kommt die Animation ebenfalls stärker zur Geltung.

Mit dem dritten Volume erhält Hunter x Hunter endlich ein neues Ending-Theme, das ebenso mitreißend ist wie sein Vorgänger, nämlich „Hunting for Your Dreams.“ von Galneryus. Beim Opening handelt es sich zwar weiterhin um Masatoshi Onos „departure“, jedoch in einer alternativen Version des Songs (zweite Strophe des Originals) und dazu mit einem neuen Clip, was für eine nette Abwechslung sorgt.

Hunter x Hunter
Bild: POT(冨樫義博)1998年-2011年 | VAP・日本テレビ・マッドハウス

Der deutsche Cast des Anime wird im dritten Volume um Philip Süß (Zushi), Arne Stephan (Wing), Sarah Alles (Cocco), Philipp Schepmann (Kastro), Birte Baumgardt (Machi) – die im Übrigen auch für die Dialogregie verantwortlich ist – und um weitere begabte Stimmen erweitert. Ein auffälliger Makel in der Synchronisation ist die Aussprache von Zushis Namen – meistens durch Arne Stephan alias Wing. So wird der junge Bursche mal „Tsushi” und dann wiederum „Sushi” genannt. Davon abgesehen ist die deutsche Vertonung erneut gut gelungen.

Extras: Volume 3 zu Hunter x Hunter enthält neben Trailern und der Bildergalerie außerdem das aktuelle Opening und Ending. Zusätzlich liegen der Disk noch zwei Spielkarten sowie ein Spidercoin bei.

Fazit: Im dritten Volume wird gekämpft, was das Zeug hält! Hinzu kommen weitere tolle Charaktere, spannende Wendungen und vor allem die Einführung des Nen, das eine entscheidende Rolle in der Welt von Hunter x Hunter spielt. Der Anime nimmt allmählich Fahrt auf und steigert die Lust auf mehr Episoden.

Info

Hunter x Hunter
Bild: KSM Anime

Hunter x Hunter
Original Name: ハンター×ハンター
Transkription: Hantā Hantā
Studio: Madhouse
Deutscher Publisher: KSM Anime
Regisseur: Hiroshi Kōjina
Drehbuch: Atsushi Maekawa (Ep. 1-58), Tsutomu Kamishiro (Ep. 39-148)
Musik: Yoshihisa Hirano
Erschienen am: 2. Oktober 2011 (Japan), 23. August 2018 (Deutschland)
Synchronisation: G&G Studios, Kaarst
Dialogregie: Birte Baumgardt
Länge: 148 Episoden (Vol. 3: Ep. 27-36)
Freigegeben ab: FSK 12
Genre: Shōnen, Action, Adventure, Fantasy, Comedy, Drama
Sprachen: Deutsch, Japanisch (deutsche Untertitel)
Medium: Blu-ray/DVD

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück