Stats

Anzeige
Start Reviews Anime Reviews Penguin Highway – Auf der Spur der rätselhaften Pinguine

Die Pinguine sind los

Penguin Highway – Auf der Spur der rätselhaften Pinguine

Der Titel „Penguin Highway“ wirkt auf den ersten Moment seltsam sowie interessant, ebenso die Geschichte, die der Film enthält, denn wer rechnet schon mit zahlreichen Pinguinen als Hauptattraktion?

Der kluge und wissbegierige Viertklässler Aoyama führt tagtäglich Experimente und Beobachtungen durch, die er in seinem Notizbuch sorgfältig festhält. Nebenbei zählt er die verbliebenden Tage bis er erwachsen ist und möchte jeden Tag ein Stückchen klüger werden. Aoyama hat nicht viele Freunde, da er sich für sein Alter bereits sehr vernünftig verhält. Zu seinen Freunden zählen lediglich seine Klassenkameraden Uchida und Hamamoto.

Die Pinguine sind los

Eines Tages taucht plötzlich eine Horde Pinguine in der Kleinstadt auf und niemand weiß, woher sie kommen. Aoyama ist gewillt, diesem Geheimnis auf die Spur zu gehen und bekommt dabei Hilfe von Uchida und seiner Zahnarzthelferin, in die er heimlich verliebt ist.

Seine Zahnarzthelferin, die er auch liebevoll Onee-san nennt, erfährt von seinem Vorhaben, hinter das Geheimnis der Pinguine zu kommen. Sie wirft eine Cola-Dose in die Luft, welche sich daraufhin in einen Pinguin verwandelt.

© 2018 Tomihiko Morimi, KADOKAWA / Penguin Highway Production Committee

Kurze Zeit später entdeckt er mit Uchida und Hamamoto im Wald auf einer einsamen Lichtung zudem eine riesige Wasserkugel, die in der Luft schwebt. Es gilt, ein weiteres Mysterium zu lösen. Die Kinder nennen die Wasserkugel „Das Meer“ und treffen sich so oft es geht auf der Lichtung, um Beobachtungen und Experimente durchzuführen.

Mehr zum Thema:
Einblicke in den kommenden Anime-Film “Nakitai Watashi wa Neko wo Kaburu“

Doch die Bedrohung durch „das Meer“ kommt immer näher. Deshalb machen sich Aoyama und Onee-san zusammen mit einer riesigen Horde von Pinguinen auf den Weg, um die wachsende Bedrohung aufzuhalten. Was hat es überhaupt auf sich mit Onee-san und ihrer Fähigkeit, Pinguine zu erschaffen?

© 2018 Tomihiko Morimi, KADOKAWA / Penguin Highway Production Committee

Produziert wurde der Film im Studio Colorido, welchem u.a. der Film „Nakitai Watashi wa Neko o Kaburu“ entspringt.

„Penguin Highway“ entspringt ursprünglich der Feder von Tomihiko Morimi, veröffentlicht als Light Novel 2010 in Japan. Einen deutschen Release des Buches gibt es bisher nicht, allerdings ist die Geschichte ins Englische übersetzt worden.

Der Film wurde 2018 in Japan veröffentlicht und ist seit März 2020, lizensiert von KAZÉ Deutschland, bei uns auf DVD und Blu-Ray erhältlich. Insgesamt hat der Film 119 Minuten Spielzeit mit einer Bildauflösung von 1080p im 16:9 Standartformat. Die Animation im Film ist gut gelungen, ebenso ist der Zeichenstil der Charaktere sowie der Umgebung sehr detailliert und gut umgesetzt.

Der Film ist in deutscher und japanischer Tonspur (DTS HD MA 5.1) mit deutschen Untertiteln verfügbar. Bei der deutschen Synchronisation wurde alles richtig gemacht. Die Sprecher sind perfekt auf die Charaktere abgestimmt. So spricht bspw. Dorothea Zwetkow (Kind Bakugo in My Hero Academia; Satsuki in Sekunden in Moll)  den Viertklässler Aoyama und Victoria Frenz leiht ihre Stimme Onee-san.

© 2018 Tomihiko Morimi, KADOKAWA / Penguin Highway Production Committee

Charaktere werden sehr gut dargestellt

Die vorgestellten Charaktere werden ausreichend gut dargestellt, der Fokus liegt aber auf Aoyama und Onee-san. Besonders der Charakter von Aoyama wird ausführlich beschrieben, sodass man sich gut in die Gedanken und das Gefühlsleben des Jungen hineinversetzen kann, was ihn umso sympathischer macht. Besonders seine nüchterne Art und wie er die Welt betrachtet, ist äußerst interessant. Der kluge Aoyama beschäftigt sich mit Themen, die normalerweise untypisch für Kinder in seinem Alter sind, was einen schmunzeln lässt.

Entscheidet man sich dazu, die Blu-Ray Version zu kaufen, bekommt man den Film in einem Pappschuber, dabei ein 40-seitiges Artbook und ein 16-seitiges Booklet. Als digitales Extra bekommt man einen Bonus von 30 Minuten, welches ein Interview mit dem Regisseur Hiroyasu Ishida, weitere Trailer zu anderen Veröffentlichungen von KAZÉ und den Kurzfilm „Poulettes Chair“ enthält.

Fazit zu „Penguin Highway“

Dieser spannende Film ist wirklich für die ganze Familie, für jung und alt, geeignet. Die Story ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig, aber man findet sich ganz schnell in den Film hinein und fiebert mit den Charakteren, die auf der Suche nach dem Geheimnis über die Pinguine sind, mit.

Nebenbei verzaubern die süßen Tierchen den Zuschauer vollends. Aufgrund der qualitativ sehr guten Animation und der passenden Synchronisation wird der Film abgerundet. Das Ende des Films kann man sowohl als gelungen als auch unvollkommen bezeichnen, doch das muss jeder Zuschauer für sich selbst entscheiden.

Info
Penguin Highway
Original Name: ペンギン・ハイウェイ
Transkription: Pengin Haiwei
Studio: Colorido
Deutscher Publisher: KAZÉ Deutschland
Regisseur: Hiroyasu Ishida
Erschienen am: 05. März 2020 (Deutschland)
Länge: 119 Minuten + 30 Minuten Bonus
Freigegeben ab: FSK 6
Genre: Coming-of-Age, Slice-of-Life, Fantasy, Mystery
Sprachen: Deutsch, Japanisch (deutsche Untertitel)Bei Amazon kaufen

REVIEW OVERVIEW

Story
85 %
Animation
85 %
Synchronisation
85 %
Preis
90 %

Unser Fazit

Fazit: Dieser spannende Film ist wirklich für die ganze Familie, für jung und alt, geeignet. Man fiebert sofort mit den Charakteren mit, die auf der Suche nach dem Geheimnis über die Pinguine sind. Nebenbei verzaubern die süßen Tierchen den Zuschauer vollends.
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here