• Popkultur
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home Reviews Anime Reviews Solty Rei – Eine Katastrophe, ein Kind wider Willen und viel Action

Solty Rei – Eine Katastrophe, ein Kind wider Willen und viel Action

Nipponart veröffentlichte vor Kurzem den Anime Solty Rei als SD on Blu-ray in einer Komplettbox. Ein Klassiker, den man eigentlich gesehen haben sollte.

Der Anime spielt 12 Jahre nach einer Katastrophe ungeahnten Ausmaßes. Diese Katastrophe forderte unzählige Tote und ließ stark verstümmelte Menschen zurück. Um diesen Menschen ein Weiterleben zu ermöglichen, hat die Organisation R.U.C. die Resemble-Technik entwickelt, mit der verlorene Körperteile ersetzt werden können. Doch auch Kriminelle versuchen, diese Technik an sich zu reißen, um sie für ihre Zwecke zu missbrauchen. Hinter diesen Verbrechern ist der Kopfgeldjäger Roy Revant her, der seine Tochter bei der Tragödie vor 12 Jahren aus den Augen verlor, jedoch immer noch auf ein Lebenszeichen von ihr hofft. Als eines Tages ein Mädchen namens Solty vom Himmel fällt, verbünden sich die beiden, um zusammen gegen das Böse zu kämpfen

solty_rei_scr_02
© 2005 Shuzilow.HA, GONZO / Solty Rock Project D 2007 OVA FILMS

Solty Rei als SD auf Blu-ray

Ausnahmsweise fange ich mal mit dem Bild und der Animation an, denn SD on Blu-ray hört sich erst einmal seltsam an. Immerhin würde man HD erwarten, allerdings lag das Material wahrscheinlich nicht anders vor.

Trotzdem ist die Qualität des Bildes sehr gut. Wenn man nicht gerade einen Ultra HD TV hat, merkt man nur ab und zu, dass man SD-Qualität schaut. Natürlich wirkt das Bild etwas stumpf und die Farben sind nicht ganz so satt, aber irgendwie hat das ja auch seinen Charme oder?

Die Animation ist typisch Studio Gonzo – sie hat Charme und das nicht zu knapp. Gonzo wusste 2005 mit vielen Anime zu begeistern, Solty Rei ist so einer. Es wurde auf viele kleine Details geachtet und darauf, dass die Welt lebendig wirkt.

solty_rei_scr_04
© 2005 Shuzilow.HA, GONZO / Solty Rock Project D 2007 OVA FILMS

Schleppender Start, spannendes Ende

Die Geschichte beginnt zwar etwas schleppend, entwickelt sich aber nach und nach. Daher muss man ein wenig durchhalten, denn der Anime erzählt erst einmal, wie es damals üblich war: Kleine Geschichten, die aber abgeschlossen wirken. Das ändert sich allerdings in der Mitte des Anime und die Story entwickelt sich in eine Richtung, die man so nicht erwartet hätte.

Zudem wird ein gesellschaftlicher Konflikt immer offensichtlicher und spielt im weiteren Verlauf eine immer größere Rolle.

Damit reiht sich der Anime in die Riege von Burst Angel und auch Ergo Proxy ein.

Kleiner Funfact: Man findet übrigens einige Elemente, die man in aktuellen Anime wiederfindet. Zum Beispiel kommt einem doch die eine bestimmte Szene aus Active Raid sehr bekannt vor.

solty_rei_scr_06
© 2005 Shuzilow.HA, GONZO / Solty Rock Project D 2007 OVA FILMS

Exzellente Synchronisation

Sehr gut gefallen hat die Synchronisation. G&G Studios hat sich damals sehr viel Mühe gegeben und das hört man in jeder Minute. Gerade Maximiliane Häcke in der Rolle als Solty Revant ist großartig. Sie verleiht der Figur auch auf Deutsch ihren besonderen Charakter.

Man bekommt allerdings nicht nur die 24 Episoden der Serie, sondern auch den zweiteiligen OVA „Opportunities Missed, Love Shared“ dazu.

Allerdings war Nipponart etwas sparsam bei dem Rest, denn Käufer erhalten eine ganz normale Blu-ray-Hülle und das war es. Schade, hier hätte man das Sammlerherz etwas zum Hüpfen bringen können und eine etwas hochwertigere Verpackung spendieren können. 34,95 Euro ist zwar ein guter Preis für 24 Episoden und zwei OVA, aber ein paar Euro hätte man als Sammler bestimmt gerne investiert, wenn man dafür ein etwas schöneres Stück im Regal hätte. Zudem wird es Solty Rei nicht gerecht, wie ich finde.

Fazit

Insgesamt kann sich Solty Rei auch heute noch sehen lassen. Die Animation ist lebendig und bietet ein sehr gutes Charakterdesign. Die Synchronisation ist sehr gut gelungen und die Geschichte folgt keiner linearen Handlung. Damit hebt sich der Anime immer noch von dem eher 0815-Einheitsbrei, der aktuell auf den Markt kommt, ab. Gut, es ist SD-Qualität, aber immerhin bekommt man die Serie für einen guten Preis. Da kann man dann auch schon mal darüber hinwegsehen.

Einziger Wermutstropfen ist die etwas lieblos wirkende Verpackung.

Info

solty_rei_bd_cover_2d
© 2005 Shuzilow.HA, GONZO / Solty Rock Project D 2007 OVA FILMS

Solty Rei
Original Name: Sayonara no Asa ni Yakusoku no Hana o Kazarō
Studio: Studio Gonzo
Deutscher Publisher: Nipponart
Regisseur: Yoshimisa Hiraike
Drehbuch: Mari Okada
Musik: Toshiyuki Omori
Erschienen am: 6. Oktober 2005
Synchronisation: G&G Tonstudios
Dialogregie: ?
Länge: 24 Episoden + zweiteiliger OVA
Freigegeben ab: 16 Jahren
Genre: Drama, Action, Sci-Fi

Bei Nipponart kaufen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück