Anzeige
StartReviewsManga Reviews„Just Because I Love You“ – Wenn sich ein sensibler Rowdy in...

Ein Schlägertyp aus Zucker

„Just Because I Love You“ – Wenn sich ein sensibler Rowdy in den Schulschönling verliebt

„Just Because I Love You“ ist ein einbändiger Boys-Love Manga von Honoji Tokita, der im Oktober 2021 bei Hayabusa, dem neuen Manga-Label des Carlsen Verlags, erschienen ist. Er erzählt die Geschichte von zwei Oberstufenschülern, die sich während ihres ’normalen‘ Schulalltags kennenlernen und verlieben.

Anzeige

Takeru Totoki wird an seiner Schule von den meisten in die typische „Rowdy“-Schublade geschoben. Ein Einzelgänger, dem der Unterricht weitestgehend egal zu sein scheint und der sich ständig prügelt. Sein heimlicher Schwarm heißt Teo Yoshizawa. Teo ist beliebt, leistungsstark, gutaussehend und ist es gewohnt, Körbe zu verteilen.

Alles wie immer… oder?

Die Story von „Just Because I Love You“ scheint auf den ersten Blick auf einen Bierdeckel zu passen, aber so durchschnittlich, wie sie beim Lesen des Klappentextes herüberkommt, ist sie allerdings nicht. Tokita erfindet mit dieser Kurzgeschichte nicht das Rad neu, aber das ist auch nicht nötig.

LESEN SIE AUCH:  „HEN KAI PAN“ – Fünf Geister versuchen, die Erde vor den Menschen zu retten

Die Handlung mag zwar tatsächlich relativ vorhersehbar sein, aber sie ist dennoch abwechslungsreich genug, um interessant und unterhaltsam zu sein. Takeru und Teo harmonieren auf ihre Weise sehr gut miteinander, was man zu Beginn der Geschichte nicht unbedingt vermuten würde.

Takeru, der auch auf dem Cover zu sehen ist, ist körperlich ziemlich stark. Er ist breit gebaut, muskulös und groß. Mit seinem fast immer sehr ernsten Gesichtsausdruck erscheint er als der Inbegriff des durchschnittlichen Schulschlägers. Was ihn aber besonders interessant macht, ist sein Wesen, das im krassen Gegensatz zu seiner äußeren Erscheinung steht.

Anzeige

Takeru Totoki ist unfassbar sensibel. Selten hat man einen Charakter gesehen, der dermaßen nah am Wasser gebaut ist. Diese Geschichte ist kein Drama und dennoch laufen die Tränen hier fast im Minutentakt. Jede Emotion reißt den jungen Mann sofort mit sich, sodass man ihn wirklich alle paar Seiten weinen sehen kann.

Teo dagegen ist deutlich weniger emotional. Er ist allseits beliebt, seine Noten sind hervorragend und sein Aussehen öffnet ihm überall Tür und Tor. Das Einzige, was ihn in seinem Leben stört, ist, dass er sich noch nie wirklich in jemanden verlieben konnte. Da er bisher nur mit Frauen zusammen gewesen ist, möchte er nun etwas Neues ausprobieren und entscheidet sich dazu, eine Beziehung mit einem Mann anzufangen. Takeru, der offensichtlich in ihn verliebt ist, kommt ihm da wie gerufen.

Bemerkenswerte Charakterentwicklungen

Interessant wird die Geschichte vor allem durch die persönlichen Charakterentwicklungen von Teo und Takeru. Ihre Persönlichkeiten stagnieren nicht, sondern sie wachsen an dieser Beziehung auf ihre eigene Art und Weise, was bemerkenswert und häufig auch einfach schön anzusehen ist.

Diese Entwicklung ist auch der Grund dafür, dass der Manga auf eine überraschende und durchaus sehr spannende Weise endet, was man bis kurz vor Ende der Story kaum vermutet. Gerade die letzten 30 Seiten haben es wirklich in sich, denn auch wenn man es über den Verlauf der Geschichte manchmal vergessen mag, Takeru wird auf dem Cover nicht umsonst so blutverschmiert dargestellt…

Fazit

„Just Because I Love You“ von Honoji Tokita ist ein Manga, den man weitestgehend entspannt genießen kann. Die Geschichte ist kurzweilig, schön und der erste Eindruck, dass es sich bei den Charakteren nur um die Standardstereotype handelt, täuscht glücklicherweise.

Gerade Takerus Charakterdesign ist wirklich spannend und sorgt für viele interessante Momente, die man in dieser Form sonst kaum zu sehen bekommt, wenn es um den Figurentypen des Rowdys und Schlägers geht.

Takeru und Teo sind immer für eine Überraschung gut und der Zeichenstil Tokitas trägt viel dazu bei, dass sich der Manga sehr leicht lesen lässt. Ein perfekter Feel-Good-Manga für zwischendurch.

Info

Just Because I Love You Cover
„Just Because I Love You“ Cover. Bild: Honoji Tokita

Just Because I love You
Verlag: Carlsen Manga; Hayabusa
Altersfreigabe: Empfohlen ab 18 Jahren
Erscheinungsjahr: 2021
Veröffentlichungsstatus: Abgeschlossen
Mangaka: Honoji Tokita
Seitenzahl Band: 
Preis: 8,00 Euro
Genre: Yaoi, Boys-Love
ISBN: 978-3-551-62133-7
Bei Amazon kaufen

Unsere Meinung

Story
97 %
Charakterdesign
98 %
Zeichnungen
97 %
Coverdesign
95 %
Preis
96 %

Fazit

„Just Because I Love You“ von Honoji Tokita ist der perfekte Manga für Zwischendurch. Ein angenehmer Zeichenstil kombiniert mit einer wirklich liebenswerten Story. Die Liebesgeschichte rund um den nah am Wasser gebauten Rowdy Takeru Totoki und den beliebten Schulschönling Teo Yoshizawa ist schön, interessant und deutlich abwechslungsreicher, als man auf den ersten Blick vielleicht glauben mag.
Anzeige
Anzeige
„Just Because I Love You“ – Wenn sich ein sensibler Rowdy in den Schulschönling verliebt„Just Because I Love You“ von Honoji Tokita ist der perfekte Manga für Zwischendurch. Ein angenehmer Zeichenstil kombiniert mit einer wirklich liebenswerten Story. Die Liebesgeschichte rund um den nah am Wasser gebauten Rowdy Takeru Totoki und den beliebten Schulschönling Teo Yoshizawa ist schön, interessant und deutlich abwechslungsreicher, als man auf den ersten Blick vielleicht glauben mag.