Stats

Anzeige
Home Reviews Manga Reviews Keine Cheats für die Liebe, Band 1 - Nerd-Liebe auf Umwegen!

Keine Cheats für die Liebe, Band 1 – Nerd-Liebe auf Umwegen!

Pünktlich zum Debüt der Anime-Adaption auf Amazon Prime erschien am 26. April 2018 bei Altraverse der erste Band zu Fujitas Manga Keine Cheats für die Liebe.

Die 26-jährige Narumi ist zwar beruflich gefestigt, in der Liebe läuft es aber aufgrund ihrer großen Leidenschaft für Otome-Games, Boys Love und Cosplay nicht ganz so rund. Sie ist eine sogenannte Fujoshi. Narumi trifft den gleichaltrigen Hirotaka wieder. Die beiden kennen sich aus der Mittelschule und wahrscheinlich versteht niemand die junge Frau besser als er. Denn Hirotaka ist Vollblut-Zocker – sitzt so zu sagen im selben Bot. Nerd trifft demnach auf Nerd. Hirotaka schlägt schließlich vor, dass er Narumis fester Freund werden könnte und diese gibt der Beziehung eine Chance. Ob sich das als eine gute Entscheidung erweist?

Finde den Faden zur Realität

Keine Cheats für die Liebe widmet sich Charakteren, mit denen sich der eine oder andere Leser durchaus identifizieren kann. Wenngleich ihre Eigenarten teilweise überspitzt dargestellt werden. Die Handlung widmet sich einer angehenden Liebe zwischen zwei Nerds. Beide haben aufgrund ihrer Hobbys irgendwo den grünen Faden zur Realität verloren, ergänzen sich dadurch aber gut.

Im Fokus der Geschichte stehen jedoch nicht nur Narumi und Hirotaka, auch die Romanze zwischen Hanako und Taro wird näher beleuchtet. Diese beiden Charaktere sind auf ihre Art und Weise ebenfalls sehr speziell. Generell haben beide Paare etwas gemeinsam: Es entwickeln sich oft Streitgespräche. Insgesamt sorgt die freche und direkte Interaktion zwischen den vier Figuren für reichliche Unterhaltung, die erwachsene Leser/innen ansprechen sollte. Die humorvollen Elemente resultieren im Wesentlichen durch gewisse Nerd-Klischees, aber auch durch realistische Eigenarten von Zockern, Cosplayers und Fujoshi. Letztendlich ist es jedoch ebenso die Unerfahrenheit der Charaktere im Bezug zur „realen Liebe“, die die Interaktion »anders« gestaltet.

Wer sich fragt: „Warum gerade für ein erwachsenes Publikum?“ – Fujitas Protagonisten verhalten sich nicht nur reif, sondern sie unterhalten sich auch auf diesem Weg. So spielen eben Dinge wie Sex, Alkoholtrinken oder Rauchen eine Rolle, die man in Geschichten für ein jüngeres Publikum so gut wie nie vorfindet.

Erfrischender Panel-Aufbau

Inmitten der fließenden Geschichte packte Fujita mehrere einseitige Episoden, die nerdartige Interaktionen zwischen den vier Hauptfiguren darstellen. Diese Kurzkapitel sind nicht nur unterhaltsam, sondern gestalten den Verlauf der Story erfrischend. Sie sorgen auch dafür, dass der Leser noch mehr mit den Charakteren sympathisiert. Die Panels an sich sind sehr strukturiert aufgebaut. Das heißt: Alle Grafiken sind umrahmt, sie füllen demnach nicht die ganze oder halbe Seite aus.

Fujitas Charakterdesigns entpuppen sich als der Blickfang. Besonders die Mimik und Gestik der Figuren trägt einen großen Teil dazu bei, dass die humorvollen Momente und die charakterlichen Eigenarten zur Geltung kommen – ob es nun ein cooler Hirotaka ist oder eine verführerische Hanako. Im Wesentlichen legt Fujita den Fokus auf die Interaktionen, die Zeichnungen wirken im Großen und Ganzen schlicht.

Altraverse spendiert dem Josei-Manga ein größeres Format als die üblichen Taschenbücher. Neben den fünf Episoden zur Hauptgeschichte enthält der Band gleich zu Beginn acht Farbseiten. Das macht den Preis von 10 EUR aus.

Keine Cheats für die Liebe ist älteren Lesern zu empfehlen, da die Charaktere erwachsene Konversationen führen. Die Handlung an sich gestaltet sich humorvoll und baut auf Nerd-Klischees auf. Man muss jedoch dazu sagen, mit einigen vorkommenden Charakterzügen dürfte sich der eine oder andere Leser durchaus identifizieren können, wenn auch nicht so überspitzt. Wer Romantikkomödien mag, der sollte einen Blick in Keine Cheats für die Liebe werfen.

Info

Keine Cheats für die Liebe, Band 1Keine Cheats für die Liebe
Original Name: ヲタクに恋は難しい
Transkription: Wotaku ni Koi wa Muzukashii
Von: Fujita
Verlag: Altraverse
Verfügbar: 5+ Bände
Preis: 10 EUR
Genre: Josei, Romance
Empfehlung: 16+ Jahre
ISBN: 978-3963580093

Bei Amazon kaufen

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

1 Kommentar

  1. Den Anime finde ich klasse und richtig gut gemacht. Einer meiner Favorits aus der Aktuellen Seasion. Den Manga werde ich mir auch definitiv kaufen. Desweiteren finde ich es klasse wie beides zur selben Zeit startet. <3

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück