Rudolph Dirks Award – Jiro Taniguchi & Naoki Urasawa ausgezeichnet

Im Rahmen der German Comic Con, die am 3. Dezember in Dortmund stattfand, wurde der Rudolph Dirks Award in 30 Kategorien verliehen.

billy bat
© 2009 Naoki Urasawa/Kodansha

Der Preis in der Kategorie »Asia – Best Artwork« ging an Naoki Urasawa für seinen Manga BILLY BAT.

Der japanisch-amerikanische Comiczeichner Kevin Yamagata zeichnet 1949 einen Comic mit dem Helden Billy Bat, einer anthropomorphen Fledermaus. Doch als ihm bewusst wird, dass er diese Figur schon einmal in Japan gesehen hat, reist er dorthin, um den eigentlichen Urheber um die Erlaubnis zu fragen, Billy Bat verwenden zu dürfen. In Japan angekommen erfährt er bald, dass hinter der Figur eine lange Geschichte steckt und wird bald auch selbst in diese hineingezogen.

In Japan debütierte das Werk im Jahr 2008. Hierzulande gibt Carlsen Manga! den Manga heraus.

Wiederum erhielt Jiro Taniguchi für IHR NAME WAR TOMOJI und DIE WÄCHTER DES LOUVRE den Preis in der Kategorie »Asia – Best Scenario«. Beide Titel erschienen ebenso bei Carlsen Manga!.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here