• Popkultur
Home Popkultur Sanddünen von Tottori von Pokémon Go-Fans überrannt
Anzeige

Sanddünen von Tottori von Pokémon Go-Fans überrannt

Die Sanddünen von Tottori in der gleichnamigen Präfektur sind ein Besuchermagnet. Regelmäßig werden dort beeindruckende Sandskulpturen ausgestellt und es gibt dort auch ein Sandmuseum.

Am vergangenen Wochenende gab es wieder einen Besucheransturm, allerdings nicht wegen Sandskulpturen oder wegen des Museums, sondern wegen Pokémon GO. Denn die Stadt veranstaltete ein eigenes Pokémon GO-Event mitten in den Sanddünen.

Insgesamt stürmten 87.000 Menschen die Dünen, um in die Safari-Zone zu gelangen. Denn dort gab es einige seltene Pokémon.

Pokémon GO Event in Tottori

Die Veranstaltung wurde offiziell von Niantic und der lokal Regierung der Tottori-Präfektur organisiert. Erwartet wurden 30.000 Menschen während der dreitägigen Veranstaltung. Doch bereits am ersten Tag besuchten 15.000 Pokémon-Meister das Event und so mussten die Organisatoren das Event schnell anpassen und machten die Safari-Zone größer.

Ein Angestellter der Präfektur-Verwaltung sagte, dass viel mehr Besucher von außerhalb gekommen wären, als erwartet wurde. Der wirtschaftliche Effekt der Besucher wird auf rund eine Milliarde Yen geschätzt.

Außerdem gab es einige Verkehrsstaus in der Region.

 

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück