Short News: Yondemasuyo, Azazel-san und wieder Verhaftung wegen Copyright Verletzung

    Short News Anime Artikel Bild
    © by Sumikai.com

    Short News zu Yondemasuyo, Azazel-san und wieder Verhaftung wegen Copyright Verletzung

    Yondemasuyo, Azazel-san:
    Das Evening Magazin kündigte an, dass Yondemasuyo, Azazel-san am 13 Januar weitergehen wird. Der Comedy Manga erzählt die Geschichte des Deketiv Akutabe und seines Assistenten Rinko Sakuma, sowie viele Dämonen, die Akutabe für die Lösung seiner Fälle benutzt. Der Manga wurde auch als Anime adaptiert, die zweite Staffel lief im letzten Jahr.

    Wieder Verhaftung wegen Copyright Verletzung:In Japan wurde ein Mann verhaftet, weil er Sticker populärer Anime verkauft hat, allerdings keine Lizenz hatte.

    Die Polizei nahm den 45 jährigen Man in Akihabara fest und fand über 1000 Sticker von Evangelion, The Melnacoly of Haruhi Suzumiya und anderen Anime sowie Games.

    Der Verdächtige ist der 45 Teilzeitbeschäftigte Susumu Miyamoto. Laut der Untersuchung besaß er 53 Sticker um sie in einer Garage in Akhibara zu verkaufen. Er soll Bilder heruntergeladen haben und diese dann auf IC Tranksaktionskarten gedruckt haben um sie dann für 500 Yen pro Karte zu verkaufen.

    Der Verdächtige ist geständig und sagte dazu, das er mit dem Verkauf vor ca. 2 Jahren begann und bisher über 2 Millionen Yen (umgerechnet ca. 14.191 Euro) eingenommen haben. „Da ich mich in Akihabara befand, dachte ich, dass der Verkauf erlaubt sei“: so der Mann.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime