Special: empfehlenswerte Boys Love Manga

Es gibt Boys Love Titel, die reduzieren sich auf Oberflächlichkeiten oder Intimitäten und bedienen jedes noch so kleine Klischee. Aber es existieren auch durchaus Geschichten, die den Leser auf eine glaubwürdige Art zu fesseln wissen.

Einige dieser Favoriten fabrizieren beispielsweise Rihito Takarai (Ten Count,Seven Days), Junko (Unter Deinem Schirm, Konbini-kun) oder Kakine (Küsse unterm RegenbogenLiebe unter einem Dach).

In diesem Special möchten wir euch Manga-Empfehlungen im Boys-Love-Bereich geben. Vielleicht findet so manch ein Romance-Liebhaber Gefallen an dem einen oder anderen Titel.

Der Duft der Apfelblüte von Toko Kawaii

Der Duft der Apfelblüte
Der Duft der Apfelblüte © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2011
Shizuku Hanabira Ringo no Kaori © 2009 by Toko Kawai /Libre Publishing Co., Ltd.

Das Werk bietet alles was das Herz eines Romantik-Fans begehrt – viele emotionale Hochs und Tiefs. Die Geschichte sowie die Problematik um die Charaktere mag nichts Neues sein, dennoch stellt die Mangaka das Geschehen auf eine mitreißende Art dar. Toko Kawai ist es gelungen, zwei attraktive und interessante Protagonisten auszuarbeiten. Da wäre zum einen Mutsuki, der aufgrund seiner amerikanischen Wurzeln ein offener Mensch ist und selbst zu seinen Ex-Freunden ein gutes Verhältnis pflegt. Shusaku dagegen sammelte in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit seiner ersten großen Liebe und macht dadurch sofort dicht, wenn etwas nicht so läuft, wie er es gerne hätte. Diese charakterlichen Unterschiede sorgen in der Erzählung für Probleme, die durch das Auftreten von Mutsukis ehemaligen Liebschaften verstärkt werden.

Erschienen ist das Werk bei Tokyopop, wenngleich der Titel inzwischen als vergriffen gilt.

Ten Count von Rihito Takarai

Ten Count

Rihito Takarais Ten Count mag für manch einem emotional, erotisch, psychologisch aber auch kontrovers sein. Ob dem Leser die drastische Wendung ab Ausgabe 2 gefällt, ist sicherlich Ansichtssache. Mich persönlich reißt die Story mit: Takarai-sensei gelingt der Spagat zwischen Gefühlen beziehungsweise Verlangen und zwanghafter Angst, drückt dies in ihren Dialogen sowie Bildern aus. Wir haben hier den an Mysophobie erkrankten Shirotani und den Psychologen Kurose zwischen denen sich unkontrollierbare Gefühle anbahnen. Auch soll nebenbei die Krankheit therapiert werden. Ten Count gehört definitiv nicht zu den Boys-Love-Titeln, deren Fokus auf dem Geschlechtsakt liegt. Die Story besitzt Tiefe, sie stimmt den Leser nachdenklich. Ich kann jetzt nur für mich sprechen, mir gefallen Titel, denen dies gelingt und deshalb sticht Ten Count in meinen Augen aus der 9-8-15-Masse heraus.

Erschienen sind die ersten drei Bände bei Tokyopop.

Ein Fremder am Strand von Kanna Kii

Ein Fremder am Strand
Umibe no Étranger © 2013 Kanna Kii/Shodensha
Ein Fremder am Strand © Tokyopop GmbH, Hamburg 2015

Das Werk bietet dem Leser eine süße und glaubwürdig erzählte Liebesgeschichte mit zwei attraktiven Protagonisten, wenngleich die Grundproblematik etwas altbacken ist. Die Mangaka beginnt das Werk mit einem Kapitel, das einfach nur das Kennenlernen der beiden Protagonisten auf einer Insel schildert. Es folgt ein dreijähriger Zeitsprung. Im Slice-of-Bereich schildert die Mangaka den Reifeprozess der Charaktere. Wo Mio in der Kennenlernphase zunächst nichts mit Homosexualität anfangen konnte, ist er nun bereit sich auf Shun einzulassen. Doch genau dieser blockt den Jungen ab. Diese Problematik, gilt es in dem Oneshot zu klären. Auch vernachlässigt Kanna Kii die Hintergrundgeschichten der beiden Protagonisten in dem Zuge nicht. Des Weiteren geben ihre Charakterdesigns der Slice-of-Life-Story das gewisse Etwas. Wer ruhig erzählte Boys-Love-Geschichten liebt, die sich mehr den Hintergründen der Protagonisten widmen, anstatt des Bettsports, dem kann ich Ein Fremder am Strand ans Herz legen.

Tokyopop gab den Einzelband hierzulande heraus.

Unter deinem Schirm von Junko

Unter deinem Schirm
Kasa no shita, futari © 2011 Junko/KAIOHSHA
Unter deinem Schirm © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2014

Junkos erzählt in Unter deinem Schirm eine glaubhafte Liebeserzählung zwischen zwei authentischen, männlichen Hauptfiguren, womit die Mangaka eine klare Linie in ihren bisherigen deutschen Publikationen zeigt. Die Story ist auf die Beziehung der Protagonisten und deren Probleme fokussiert, der Kern besteht allerdings nicht darin sie schnellstmöglich ins Bett zu kriegen, was diesen Manga besonders für Romance-Liebhaber empfehlenswert macht. Des Weiteren gelingt es Junko mit ihren Zeichnungen, den Leser emotional mitfiebern zu lassen. Wer romantische Erzählung im Slice-of-Life-Bereich mag und nicht vor Boys Love zurückschreckt, der sollte zu diesem Oneshot greifen.

Tokyopop veröffentlichte diesen Manga hierzulande.

Küsse unterm Regenbogen von Kakine

Kuchizuke wa Niji no Ue de © 2012 Kakine / Shinshokan Inc.
Küsse unterm Regenbogen © 2013 EGMONT Verlagsgesellschaften mbH

Kakine bleibt in Küsse unterm Regenbogen ihrem Stil treu: Der Fokus der Story liegt nicht auf die Liebeleien der Protagonisten, sondern auf der Bewältigung ihrer persönlichen sowie alltäglichen Probleme. Alle Figuren vollziehen letztendlich kleine Entwicklungen. Trotzdem findet der Leser keine Merkmale vor, die diesen Titel von anderen Boys-Love-Mangas hervorhebt. Ihr bekommt also das Standard-Paket geboten: attraktive Charaktere, viel Dramatik und Romantik sowie teils realistische aber auch fantasievolle Storys. Natürlich verzichtete Kakine ebenso wenig auf leidenschaftliche Liebesszenen. Küsse unterm Regenbogen ist demnach ein sehr netter Boys-Love-Titel für weniger anspruchsvolle Leser.

EMA publizierte diesen Manga im deutschsprachigen Raum.

Das wunderbare Leben des Sumito Kayashima von Haruhi Tono und Ellie Mamahara

Kayashimashi no yuga na seikatsu © 2009 by Haruhi Tono & Ellie Mamahara, Houbunsha
Das wunderbare Leben des Sumito Kayashima © 2013 Carlsen Manga GmbH, Hamburg 2010

Wie der Titel Das wunderbare Leben des Sumito Kayashima schon sagt, geht die Erzählung auf das Leben des luxuriösen Sumito Kayashima ein, der Gefühle zu seinem Gärtner aufbaut. Liest man die Kapitel zur Hauptgeschichte, könnte man meinen, dass dieses Werk von der Autorin Haruhi Tono und der Zeichnerin Ellie Mamahara eigentlich nichts Neues darstellt. Boys-Love-Fans können sich auf attraktive Charaktere und viel Romantik sowie Dramatik freuen. Trotzdem mag die Kurzgeschichte From Rachmaninoff with love diesen Punkt widerlegen. So erfährt der Leser ungewöhnlicherweise aus der Sicht von Sumitos Hund mehr über dessen Leben. Kurz gesagt, Das wunderbare Leben des Sumito Kayashima ist eine schöne Liebesgeschichte aus dem Alltag eines reichen Mannes, die weniger von den Ereignissen her dafür aber erzähltechnisch für Überraschungen sorgt. Fans dieses Genres sollten dem Titel eine Chance geben.

Hierzulande gab Carlsen Manga! das Werk heraus.

Bitte Lächeln – Kira Kira von Romuco Miike

Bitte Lächeln Kira Kira
Kira Kira © 2009 by Romuco Miike / Gentosha Comics Inc.
Bitte Lächeln! – Kira Kira © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2012

Romuco Miikes Einzelband Bitte Lächeln! – Kira Kira bietet eine liebevoll erzählte Slice of Life-Geschichte von einer Künstler-WG, die aus vier attraktiven jungen Männern besteht, welche kleine Tücken des Lebens bewältigen müssen. Die Erzählung ist dem Boy-Love-Genre zuzuordnen und enthält sowohl Romantik als auch Dramatik. Auf sexuelle Inhalte wurde komplett verzichtet – mehr als Hautkontakt und einen liebevollen Kuss auf dem Mund bekommt der Leser nicht zu sehen. Wer Storys aus dem Alltag mag und dem Boy-Love-Genre nicht abgeneigt ist, der wird Bitte Lächeln! – Kira Kira definitiv lieb gewinnen.

Tokyopop veröffentlichte diesen Manga im deutschsprachigen Raum, welcher inzwischen als vergriffen gilt.

Mann ohne Liebe von Kano Miyamoto

Aisanai Otoko © 2008 by Kano Miyamoto/Libre publishing Co.Ltd.
Mann ohne Liebe © Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2015

Kano Miyamotos Mann ohne Liebe bietet dem Leser eine kurze Boys-Love-Story, die sich mehr auf das eigentliche Geschehen und ihre Charaktere konzentriert. Dennoch erzählt die Geschichte nichts Neues und mag für den einen oder anderen Fan des Genres vorhersehbar sein. Miyamoto-sensei bringt jedoch die Emotionen in Wort und Bild treffend rüber. Das attraktive und filigrane Charakterdesign der Mangaka gibt dem Titel ein i-Tüpfelchen. Dieser Einzelband dürfte für Boys-Love-Liebhaber durchaus ein Lesevergnügen werden.

Hierzulande erschien der Oneshot bei Carlsen Manga!.

Dein starker Rücken von Waka Sagami

Dein starker Rücken
Ani no Senaka © 2014 Waka Sagami / Tokuma Shoten
Dein starker Rücken © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2016

Waka Sagamis Dein Starker Rücken ist eine liebevoll erzählte Boys-Love-Kurzgeschichte. Das Werk beginnt mit der Grundproblematik, dass der Protagonist Yuki in seinen Schwager Keiichiro verliebt ist, lässt diese Gefühle allerdings nicht zu. Keiichiro wiederum trauert um den Tod seiner Frau, erkennt irgendwann seine Zuneigung für Yuki. Diese »aus hetero wird schwul«-Entwicklung wird manchmal durchaus kritisch beäugelt, doch die Mangaka begründet Keiichiros Entscheidung meiner Meinung nach glaubhaft. Genre-Fans werden bei diesem Titel nichts vermissen. Große Entwicklungen oder gar Überraschungen darf der Leser jedoch nicht erwarten, dafür legt sich Sagami-sensei jedoch bei der Charaktergestaltung ins Zeug. Dein Starker Rücken entpuppt sich als attraktiver Boys-Love-Titel für zwischendurch.

Der Boys-Love-Manga erschien hierzulande bei Tokyopop.

SKY LINK von Shiro Yamada

SKY LINK
SKY LINK © 2010 by Shiro Yamada / Taiyo Tosho © TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2012

In dem Einzelband Sky Link erzählt Shiro Yamada zwei Slice-of-Life-Liebesgeschichten, die sich dem Thema Boys Love widmen. Die Erzählungen beinhalten alles, was sich das Herz eines Fans dieses Genres wünscht: Romantik, Dramatik und attraktive Protagonisten. Die Mangaka verzichtete auf ausgiebigen Bettsport, legte stattdessen mehr Wert auf den Progress ihrer Hauptfiguren. Zwar werdet ihr keine storytechnischen Besonderheiten vorfinden, die dieses Werk aus der großen Masse der Boys-Love-Manga hervorstechen lassen, wer jedoch leichte Lektüren, schöne Zeichnungen und realitätsnahe Storys sowie Liebe unter Männer mag, für den dürfte Sky Link nicht zum Fehlgriff werden.

Auch dieser Titel wurden von Tokyopop im deutschsprachigen Raum herausgegeben, wenngleich er inzwischen als vergriffen gilt.

Anzeige