Stats

Anzeige
Home Popkultur Special: KAZÉ Anime Nights zeigen "The Dragon Dentist" am 27. Oktober in...

Im Rahmen der KAZÉ Anime Nights

Special: KAZÉ Anime Nights zeigen „The Dragon Dentist“ am 27. Oktober in den deutschen Kinos

Im Oktober halten die KAZÉ Anime Nights einen Film bereit, den man hierzulande vielleicht noch nicht so auf dem Schirm hatte. Denn mit „The Dragon Dentist“ kommt am 27. Oktober ein Abenteuer in die Kinos, das man so noch nie gesehen hat.  

Das zweiteilige japanische TV-Special wurde zusammengefasst und wird als Anime-Film mit 92 Minuten Laufzeit in über 200 teilnehmenden deutschen Kinos ausgestrahlt. Es erwarten einen düstere Geschichten, tolle Animationen und Musik, die man einfach lieben lernt.  

Von Zahnärzten und Drachen

In einer alternativen Welt werden Kriege auf den Rücken gewaltiger Drachen ausgetragen, groß genug, dass sie ganze Schlachtschiffe tragen können. Sie werden eingesetzt, um Truppen im Kampf zu unterstützen. Diese Drachen sind stark genug, um das Blatt in Kriegen zu wenden, aber sie haben eine einzige Schwäche – ihre Zähne. Daher arbeitet das Militär mit Drachen-Zahnärzten zusammen, die die Kreaturen gesund halten.

Zwischen den Zähnen werde die Monster beseitigt.
Zwischen den Zähnen werde die Monster beseitigt.

Die Heldin Nonoko ist eine neu ernannte Drachen-Zahnärztin und hat die Aufgabe, die Drachen, die Hüter des Landes, vor Bakterien in der Zahnhöhle zu schützen. Sie huscht um die massiven Zähne eines Drachens herum und bekämpft die plagenden wanzenähnlichen Monster.

Aber es geht um mehr als nur einfaches Putzen. Die Zähne dienen auch als mysteriöse Pforten zur Unterwelt. Nonoko ist noch sehr jung und neu, dennoch kennt sie alle Sagen und Legenden um die Drachen und ihre Zähne.

Lesen Sie auch:
Rolling Sushi Folge 96 - Special über Made in Abyss und The Dragon Dentist mit Kazé

Eines Tages findet Nonoko nach heftigeren Kämpfen mit dem Nachbarland zwischen den Zähnen des Drachen einen bewusstlosen Jungsoldaten aus dem feindlichen Land. Dieses Phänomen ist sehr selten und gilt der Legende nach als schlechtes Omen, das vor einer großen Katastrophe auftritt.

Die Person, die aus den Zähnen des Drachen kam, muss ebenfalls zu einem Drachen-Zahnarzt werden. Sein Name ist Bell und er wurde vom Drachen aus dem Zahninneren auferweckt.

De beiden Hauptcharaktere kämpfen sich gemeinsam durch eine schwere Zeit
De beiden Hauptcharaktere kämpfen sich gemeinsam durch eine schwere Zeit.

Nonoko und Bell schließen sich zusammen und durchlaufen eine Reihe heftiger Schlachten und müssen lernen, ihr Schicksal zu akzeptieren.

„The Dragon Dentist“ ist reich an Action

Unter dem skurrilen Namen „The Dragon Dentist“ verbirgt sich eine unerwartet schwere und zugleich etwas düstere Geschichte. Der Konflikt zwischen der Gewalt des Krieges und der Spiritualität der Zahnärzte findet seinen visuellen Ausdruck in den Outfits der Figuren. Das traditionelle Gewand und die religiösen Rituale der Zahnärzte versus die zugeknöpfte Starrheit des Militärs.

Das Militär als Gegensatz zu den spirituellen Zahnärzten
Das Militär als Gegensatz zu den spirituellen Zahnärzten.

Wo das Militär Gewehre als Waffen einsetzt, kämpfen die Zahnärzte gegen die Monster mit roten Stäben, die sie in Sensen, Speere und mehr verwandeln können.

Wenn sich die Figuren bewegen, macht „The Dragon Dentist“ richtig Spaß. Die Zähne und die Waffen der Zahnärzte bieten reichlich Gelegenheit für einfallsreiche, hochfliegende Kampfchoreographien, wenn Charaktere und Monster an den Seiten der Zähne herunterrutschen und zwischen den oberen und unteren Reihen hin und her hüpfen.

Musik zum Verlieben

Das zweiteilige japanische Original von „The Dragon Dentist“ („Ryuu no Haisha“) wurde das erste Mal am 18. und 25. Februar 2017 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Beide Teile haben jeweils eine Laufzeit von 46 Minuten, was für den zusammengestellten Film für die KAZÉ Anime Night eine Länge von 92 Minuten bedeutet. 

Die Charakterentwürfe sind einfach, aber detailliert und zeigen gleichzeitig eine breite Palette von Ausdrucksformen. Es ist nicht der farbenfrohste Film, da viele gedämpfte Weiß-, Rot- und Schwarztöne verwendet werden, aber alles in allem passen diese Erdtöne perfekt zum Ton der Geschichte.

Mitreißende und zugleich entspannte Musik unterstreichen den Film
Mitreißende und zugleich entspannte Musik unterstreichen den Film.

Die Musik für diesen Film wurde von Yoshitaka Koyama komponiert. Die Stücke sind nicht allzu abwechslungsreich, dennoch funktionieren die Kompositionen gut und fügen sich angenehm in die einzelnen Szenen ein. Der Soundtrack ist einprägsam und man wird ihn lieben lernen, wenn man „The Dragon Dentist“ eine Chance gibt. Gerade in einem Kino wirkt die Musik imposant und mitreißend.

Produziert wurde der Film gemeinsam von NHK und Dwango. Anders als viele Anime basiert er nicht auf einem Manga, sondern auf einem achtminütigen Online-Kurzfilm. Dieser wurde beim Tokyo International Film Festival im Oktober 2014 erstmals vorgestellt und war im Anschluss für einige Zeit online abrufbar.

Das Studio hinter der Spielfilmvariante von „The Dragon Dentist“ ist das Studio Khara, die vor allem für „Rebuild of Evangelion“ bekannt sind. Das Studio entstand aus ehemaligen Mitarbeitern des berühmten Studios GAINAX rund um Hideaki Anno. Dieser war ebenfalls am Projekt beteiligt, neben vielen kleinen Aufgaben stammt auch die komplette Musik von ihm.

Die Regie übernahm Kazuya Tsurumaki, der durch „FCFL“ Bekanntheit erlangte. Ihm zur Seite standen Ōtarō Maijō („ID: INVADED“) und Yōji Enokido („Bungo Stray Dogs“), die das Drehbuch verfassten. Verantwortlich für das subtile Charakterdesign war Syūichi Iseki.

Blu-ray schon online vorbestellbar

„The Dragon Dentist“ entführt den Zuschauer in eine andere Welt mit zahlreichen Fantasy-Elementen. Am auffälligsten sind wohl die zahlreichen, riesigen Drachen. Diese mächtigen Wesen beeindrucken im Film und lassen die Zuschauer staunen.

Imposante Drachen, den man einfach bewundern muss
Imposante Drachen, den man einfach bewundern muss.

„The Dragon Dentist“ war in Japan ein Erfolg und ist vor allem bei Fantasy-Fans sehr beliebt. Der Anime Film ist actiongeladen und reißt die Zuschauer mit. Die beiden Protagonisten Nonoko und Bell haben entspannte, fröhliche Persönlichkeiten, in die man als Zuschauer leicht reinschlüpfen kann.

Der Animations-Stil macht den Film zu etwas Besonderem, er hebt sich teilweise deutlich von anderen Anime ab und verleiht ihm durch seine einfachen Zeichnungen einen ganz besonderen Charme.

„The Dragon Dentist“ erscheint am 27. Oktober mit deutscher Synchronisation in den Kinos und kann derzeit bei KAZÉ online als Blu-ray für 29,99 Euro vorbestellt werden. Der Film wird ab dem 03. Dezember verschickt.

Die KAZÉ Anime Nights finden seit 2015 regelmäßig am letzten Dienstag eines Monats statt und werden bei Interesse der Kinos um weitere Spielzeiten erweitert. Anfänglich mit 40 Kinos gestartet, nehmen 2020 regelmäßig über 250 Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Vorführungen teil.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren