• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur "Spielzeug-König" Yasuta Sato mit 94 Jahren verstorben
Anzeige

„Spielzeug-König“ Yasuta Sato mit 94 Jahren verstorben

Yasuta Sato wurde in Japan als „König der Spielzeuge“ betitelt. Vor allem die Puppe Licca-chan, eine japanische Version der amerikanischen Barbie-Puppe, machte ihn bekannt. Die Japan Toy Culture Fundation gab vor wenigen Tagen bekannt, dass der Geschäftsmann am 26. Februar verstorben ist.

Sato wurde 94 Jahre alt. Seine enge Familie hielt eine private Beerdigung für ihn ab. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es eine größere Trauerfeier für ihn geben.

Yasuta Sato wurde in der Präfektur Fukushima geboren und gründete 1955 das Vorgänger-Unternehmen des Spielzeughersteller TAKARA Co. Ltd. unter dem damaligen Namen Satoh Vinyl Industries, Ltd.

1967 änderte das Unternehmen seinen Namen in Takara. Mit der Puppenreihe Licca-chan, dem Brettspiel LIFE und der Mini-Autolinie Choro-Q (Penny Racers) erzielte das Unternehmen große Erfolge. Takara ging 1986 an die Tokioter Börse.

Licca-chan, die japanische Barbie
Bild: Takara Tomy

Nach Satos endgültigem Ausscheiden aus dem Unternehmen im Jahr 2002 promovierte er an der Yamagata University zum Doktor der Ingenieurwissenschaften und war Gastprofessor an der Schule für Betriebswirtschaftslehre. Er zog sich bereits 1994 einmal zurück, kam aber von 1999-2000 wieder als Präsident und CEO zurück.

Takara fusionierte 2006 mit dem Spielzeugriesen Tomy zu Takara Tomy (bekannt als Tomy Co. overseas). Zum Zeitpunkt der Fusion war Tomy nach Bandai der zweitgrößte Spielzeughersteller Japans und Takara der dritte.

Das fusionierte Unternehmen verwaltet Marken wie Transformers, Zoids, das Duel Masters Trading Card Game, WIXOSS und Pokémon. Das Unternehmen arbeitete auch mit dem Videospiel-Entwicklungsstudio syn Sophia zusammen, um das Pretty Rhythm-Franchise zu produzieren. Inzwischen ist das Studio auch an der Produktion von Anime beteiligt und seit der Fusion im Jahr 2006 eine Tochtergesellschaft von Takara Tomy.

Takara Tomy ist auch der Schöpfer des Shinkalion und Tomica Hyper Rescue Drive Head Kidō Kyūkyū Keisatsu-Spielzeugs und Multimedia-Franchise.

Quelle: NHK, Kyudo News via Transformers World 2005, Helen McCarthy

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück