• Die Japanische Küche
  • Popkultur
Werbung
Popkultur Square Enixs Final Fantasy Trading Card Game verkauft sich 110 Millionen Mal

Square Enixs Final Fantasy Trading Card Game verkauft sich 110 Millionen Mal

Square Enixs noch junges Kartenspiel Final Fantasy Trading Card Game darf sich über seinen ersten großen Meilenstein freuen.

Seit Oktober 2016 kann man nun auch ohne technische Geräte mit seinen Lieblingscharakteren aus Final Fantasy in den Kampf ziehen. Das Final Fantasy Trading Card Game erreichte bereits im April einen Meilenstein mit 3,5 Millionen verkauften Karten. Mit der Veröffentlichung von „Opus III“ schossen die Verkaufszahlen noch einmal ordentlich in die Höhe.

Jetzt darf sich Square Enix über den nächsten Rekord freuen. Mehr als 110 Millionen Karten wurden in den letzten Monaten verkauft. Eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass das Final Fantasy Trading Card Game gerade mal 2 Jahre alt ist.

Um das auch ordentlich zu feiern, gab der Publisher bekannt, dass ab sofort die vierte Erweiterung „Opus IV“ erhältlich ist. Die nächste Generation enthält Karten aus Final Fantasy VI, Final Fantasy Tactics Advance und Final Fantasy Theatrhythm. Neben Helden wird das Set aber auch neue Monster mit neuen Fähigkeiten haben.

Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass die erste Weltmeisterschaft in Tokyo ein Erfolg war und mehr als 2000 Spieler aus aller Welt am Wettbewerb teilgenommen haben. 2018 wird man wieder ein Turnier veranstalten, bei dem der amtierende Europa- und Weltmeister seinen Titel verteidigen wird.

Werbung

Neuste Artikel

KSM Anime veröffentlicht Trailer zu Lance N’ Masques und Katsugeki Touken Ranbu

KSM Anime hat vor kurzem auf ihrem offiziellen YouTube-Account jeweils einen Anime-Trailer zu Lance N' Masques und Katsugeki Touken Ranbu in deutscher Sprachausgabe veröffentlicht.Beide Titel...

Denkmal vom japanischen Schindler in Israel zerstört

Obwohl Japan während des Zweiten Weltkriegs ein enges Verhältnis mit Deutschland führte, teilten sie nicht den Hass gegen Juden. Zwar behandelte das Land die...

Anime-Adaption von Kawaikereba Hentai demo Suki ni Natte Kuremasuka? angekündigt

Am Mittwoch wurde angekündigt, dass die Light Novel von Kawaikereba Hentai demo Suki ni Natte Kuremasuka? eine Anime-Adaption erhält.Die romantische Komödie beginnt damit, dass ein...

Japan weist größtes Handelsdefizit seit fast 5 Jahren aus

Im Januar wies Japan sein größtes Handelsdefizit seit fast fünf Jahren aus. Damit ist es bereits der vierte Monat in Folge, in dem ein...

Vielleicht auch interessant

TsukiPro Talent Agency kündigt TV-Anime über vier ihrer Bands an

Die Tsukino Talend Production Agency kündigte auf ihrem TsukiPro Festival Winter an, dass sie an einem Anime namens TsukPro the Animation arbeiten.Die Geschichte des...

Neuer Einstellungsrekord unter Universitäts-Absolventen

Erstaunliche 97,6% aller aktuellen Universitäts-Absolventen in Japan starten nach ihrem Abschluss mit einem Job in das Geschäftsjahr 2017. Ein positiver Rekord - mit problematischem Hintergrund.Zum...

Himōto! Umaru-chan – Short-Anime Episode veröffentlicht

Toho Animation veröffentlichte die erste Episode der Short-Anime Serie Himōto! Umaru-chanS, als Werbung für das erste DVD und Blu-ray Set des Himōto! Umaru-chan Anime.Die...

heidi. – neuer Release und Konzert

Die japanische Band heidi. wird in diesem Sommer eine neue CD veröffentlichen. In diesem Jahr feiert die Band ihr 11-jähriges Jubiläum.In ihr 12. Jahr...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Werbung