Stats

Anzeige
Home Popkultur Sword Art Online: Ordinal Scale - bereits über eine Milliarden Yen in...

Sword Art Online: Ordinal Scale – bereits über eine Milliarden Yen in 2 Wochen eingespielt

Der Anime-Film Sword Art Online: Ordinal Scale viel zwar in den japanischen Kinocharts auf den 2. Platz doch können die Macher über das Ergebnis an der Kinokasse zufrieden sein.

Der Film spielte bereits über 1. Milliarde Yen in Japan ein. Alleine in der Startwoche wurden über 308.376 Tickets verkauft und 425.762.760 Yen (ca. 3.542.248 Euro) eingenommen. Laut Eiga.com wird geschätzt, dass der Film alleine in Japan mehr als 2,5 Milliarden Yen einspielen wird. Noch nicht eingerechnet sind die 4DX und MX4D Vorführungen, die am 10. März in Japan startet. Das die Kinobesucher demnächst einen Roman geschenkt bekommen, wenn sie sich den Film anschauen, dürfte dazu beitragen.

Sword Art Online Hopeful ChantDer Film startete am Samstag in Japan und in Deutschland mit einer großen Eventpremiere. In Deutschland veranstaltete der Publisher peppermint anime das Event, der reguläre Kinostartbei uns ist im April.

Sword Art Online: Ordinal Scale endete mit den Worten: „Sao wird weitergehen“ und kündigte damit ein neues Projekt an. Um was es sich dabei handelt, wurde allerdings nicht verraten.

der Film erzählt eine neue Geschichte. Er spielt nach dem Rosario Arc, dem letzten Handlungsbogen des TV-Anime. Die Geschichte wird von Kawahara selbst geschrieben, auch führt Tomohiko Ito in dem Film unter A-1 Pictures die Regie. Shingo Adachi ist wieder für das Charakterdesign verantwortlich.

Die Light Novel wurde bisher in zwei TV-Anime adaptiert. 2013 erschien ein TV-Special. Es wurden mehrere Manga publiziert. Vor kurzen kündigte die US Firma Skydance Television eine Live-Action-Adaption an.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here