Stats

Anzeige
Home Popkultur Synchronsprecherin Aya Hirano bringt Menschen den Hare Hare Yukai Tanz bei

Sprecherin lädt komplettes Tutorial mit originalem Ausschnitt hoch

Synchronsprecherin Aya Hirano bringt Menschen den Hare Hare Yukai Tanz bei

Während das Leben in Deutschland langsam zum Alltag zurückkehrt, sitzen viele Leute in Japan nun zu Hause. Das Leben in den eigenen vier Wänden kann jedoch schnell langweilig werden. Aus diesem Grund versuchen einige Stars für Unterhaltung zu sorgen. Die Synchronsprecherin Aya Hirano bringt den Menschen unter anderem den Hare Hare Yukai Tanz bei.

Einigen jüngeren Anime-Fans dürfte der Name des Tanzes, der auf dem gleichnamigen Song basiert, vielleicht etwas wenig sagen. Er stammt aus dem Jahr 2006 und taucht in dem ersten Ending der Anime-Serie Die Melancholie der Haruhi Suzumiya auf. Hirano selbst ist die Stimme vom namensgebenden Hauptcharakter Haruhi Suzumiya.

Tanzen so wie vor 14 Jahren

Obwohl seit dem Anime 14 Jahre vergangen sind, erinnert sich Hirano noch gut an den Tanz, der sich weltweit großer Beliebtheit erfreute. Auf Twitter veröffentlichte sie kürzlich einen Teaser zu dem kleinen Tanzkurs inklusive des originalen Ausschnittes aus dem Ending. Das ganze zehn Minuten lange Tutorial gibt es auf Instagram TV zu sehen.

Mehr zum Thema:
Kyoto Animation stellt Anime online kostenfrei zur Verfügung

In dem Tweet erklärte sie noch, dass es etwas gedauert habe das Video hochzuladen, da sie noch die Erlaubnis zur Nutzung des Anime-Ausschnitts benötigt hatte. Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass Hirano versucht die Menschen aufzuheitern. Sie veröffentlichte bereits ein anderes Video, in dem sie den Song „Lost My Music“ singt, der ebenfalls aus dem Anime ist.

Weitere Videos sollen folgen

Mit dem neuesten Video versprach Aya Hirano, dass sie in der Zukunft weitere alte Anime-Songs singen will, bei denen sie beteiligt war. Fan können sich demnach freuen, denn unter anderem sprach sie ebenfalls Konata Izumi aus Lucky Star und Lucy Heartfilia aus Fairy Tail.

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya erschien hierzulande 2008 bei Anime Virtual, die heute als Crunchyroll bekannt sind. Auf Disc veröffentlichte Kazé beide Staffeln als Gesamtausgabe und den Kinofilm. Die Light Novels, auf denen die Serie basiert, wurden bis jetzt nicht ins Deutsche übersetzt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige