• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Synchronsprecherin von Heidi dankbar für damalige Erkältung
Anzeige

Synchronsprecherin von Heidi dankbar für damalige Erkältung

Regisseur Isao Takahata gab mit der Synchronsprecherin Kazuko Sugiyama auf einem Event Details über die damalige Produktion von Heidi bekannt. So war Sugiyama zum Beispiel beim Zeitpunkt des Vorsprechens erkältet.

Kazuko Sugiyama war 26 Jahre alt, als sie vor Takahata vorsprach. Ihre Krankheit veränderte den Klang ihrer Stimme in einen tieferen, heiser wirkenden Farbton. Inzwischen ist sie dafür dankbar und betont, dass es die richtige Stimme für ein gewöhnliches Mädchen gewesen sei.

„Es hat sich dann herausgestellt, dass meine Stimme dadurch perfekt für Heidi schien“, sagte Sugiyama.

Begleitet wurden beide mit dem damaligen Charakterdesigner von Heidi, Yoichi Kotabe. Dieser ergänzte außerdem, dass Hayao Miyazaki (damaliger Layout-Künstler) für die Animeserie extra in die Schweiz gereist ist und einen Monat lang dort lebte – damit er jedes ach so kleine Detail umsetzen konnte.

Heidi wurde 1974 im japanischen TV ausgestrahlt und basiert auf den zwei Heidi-Romanen der Schweizer Schriftstellerin Johanna Spyri. Die Serie umfasst 52 Folgen und wurde in Deutschland ab 1977 ausgestrahlt. Durch viele Wiederholungen im Kinderprogramm erlangte der Anime einen Kult-Status.

Die Geschichte handelt von Heidi. Sie ist ein kleines Mädchen, das ihre Eltern verloren hat und daraufhin zu ihrem Großvater, dem Almöhi, in die Berge zieht. Dort lernt sie den Geissenpeter kennen, der die Ziegen des Dorfes hütet. Zusammen erleben sie so manches Abenteuer. Nach einiger Zeit wird Heidi von ihrer Tante, bei der sie vorher lebte, wieder in die Stadt zurückgeholt. Sie soll der Tochter eines reichen Kaufmanns Gesellschaft leisten und nebenbei lernen, wie man liest und schreibt. Doch es kommt anders als erwartet. Clara sitzt im Rollstuhl und Heidi fühlt sich unwohl in der Stadt. Wie wird Heidi mit der ungewohnten Situation zurechtkommen? Was ist mit Clara im Rollstuhl? Was passiert mit ihrem Großvater?

Quelle: Mainichi Shinbun’s Mantan Web via Otakomu

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück