Terror in Tokio – Volume 2 erscheint am 10. Juli

    Terror in Tokio
    © Universum Anime

    Universum Anime gab auf ihrer Facebook Seite den Veröffentlichungstermin der zweiten Volume von Terror in Tokio (Zankyou no Terror) bekannt.

    Die zweite Volume wird am 10. Juli auf Blu-ray und DVD erscheinen. Die Special Edition wird als Amaray mit veredelter O-Cord erscheinen und auf 3000 DVD´s und 7000 Blu-ray limitiert sein Auch Volume 2 enthält ein 44-seitiges Booklet mit Interviews, Artworks und vielen mehr.

    Den Erscheinungstermin des ersten Volume gab Universum Anime vor kurzem bekannt.

    © Universum Anime
    © Universum Anime

    TERROR IN TOKIO spielt in einem alternativen Japan der Gegenwart: Die hochbegabten Teenager Nine und Twelve versetzen als die Terrorzelle Sphinx das Land in Angst und Schrecken. Sie kündigen ihre Anschläge in Rätseln mit anonymisierten Videobotschaften an. Bei einem der Verbrechen wird Twelves Klassenkameradin Lisa in die Verbrechen der beiden jungen Männer hineingezogen.

    Für die Sondereinheit in diesem Kriminalfall wird der zuvor degradierte Polizist Shibazaki reaktiviert. Er scheint der Einzige zu sein, der die mysteriösen Rätsel lösen kann. Und auch das FBI beginnt zu ermitteln …

    Das Anime-Meisterwerk TERROR IN TOKIO des Studios MAPPA (u. a. Kids on a Slope) stammt von Regisseur Shinichiro Watanabe, der sich nicht zuletzt mit dem international erfolgreichen Sci-Fi-Hit Cowboy Bebop einen Namen gemacht hat. Für die 11-teilige TVSerie TERROR IN TOKIO hat sich der Künstler unter anderem von den Ereignissen um WikiLeaks, Whistleblower Edward Snowden, die Attentate des 11. Septembers sowie der Allgegenwärtigkeit des Internets inspirieren lassen. In Zusammenarbeit mit Charakterdesigner Kazuto Nakazawa (u. a. Samurai Champloo) und Musikgenie Yoko Kanno (u. a. Ghost in the Shell: S.A.C.) ist ein actionreicher Mystery-Thriller entstanden. Dieser weist dank unterschwelligem Coming-of-Age-Thema sowie sozialkritischen Tönen eine besondere Tiefe auf. Das Drama präsentiert sich in detailreich gezeichneten Bildern von hoher Animationsqualität. Abgerundet wird es von atmosphärischen Klängen, die jazzig bis elektronisch daherkommen.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime