Tokyopop Signierstunde mit Fujiko Kosumi und Yuuki Kodama – das Fazit

    Gestern Abend war es nun soweit, die Signierstunde der beiden japanischen Mangaka Fujiko Kosumi (Samurai Drive) und Yuuki Kodama (Blood Lad) fand durch Tokyopop in Hamburg statt.

    Nur einen Tag nach der AnimagiC 2013, hat man keine Mühen und Kosten gescheut, um die beiden zusätzlich in den hohen Norden zu holen. Als Ort wurde dafür erneut die bewährte Location des P&B Stores im Hamburger Hauptbahnhof gewählt.

    So sieht es aus

    Als wir ca. 30 Minuten vorher ankamen war schon einiges los und wir stellten fest, das der obere Bereich etwas umgestellt wurde für die Signierstunde. Zudem waren eine Handvoll Ordner in blauen Hemden vor Ort, da man wegen des erwarteten Ansturms den gesamten rechten Teil geschlossen hatte.

    Dieser war auch wirklich groß, wie man auch an unseren Fotos sieht. Von der Treppe wurden die Leute an der hinteren Wand längs geführt und am Ende hat es gut 2 Stunden und 20 Minuten gedauert alle Fans zu versorgen.

    Nachdem wir kurz mit unserem Rezensions Partner Tokyopop geklärt haben, ob Fotos von den beiden erlaubt sind, haben wir uns dann selber erst einmal angestellt, bevor wir mit der Arbeit angefangen haben.
    Wie auch schon bei allen Terminen auf der AnimagiC 2013, waren Fotos strengstens untersagt und somit gibt es keine offiziell genehmigten Aufnahmen der beiden. So haben wir auch nur Fotos der wartenden Fans machen können.

    Es wurden von den Ordnern immer nur zwei Leute vorgelassen und ein Dolmetscher hat die Namen für die Signierungen in japanische Schriftzeichen übersetzt. Zusätzlich zu den Signierkarten, konnte man eigene Bände mitbringen oder auch vor Ort erwerben.

    Die Überraschung

    Uns war schon eine kleine Cosplay Gruppe aufgefallen, die aus fünf Leuten bestand. Sie waren die einzigen, die sich extra für die Autogrammstunde mit Yuuki Kodama fertig gemacht hatten.
    Für Fujiko Kosumi war nur ein Cosplayer da, dafür aber extra aus Bielefeld angereist.

    Eigentlich war die feste Ansage es gibt keine Fotos und es können auch keine Fotos gemacht werden. Allerdings waren die beiden Mangaka so begeistert davon, das ihre Fans sich extra für sie so fertig gemacht haben, das sie nach der Signierstunde einen kurzen Foto-Termin mit ihren Idolen erhalten haben.
    Nein auch davon haben wir keine Fotos, da diese nur für die Fans und zum privaten gebraucht erstellt wurden, aber nicht ins Internet dürfen.

    So können wir euch nur von diesem Termin berichten und auch wenn wir keine Fotos haben für euch, war es doch etwas besonderes, bei dieser großen Ausnahme anwesend gewesen zu sein.
    Wir haben dann danach die Cosplayer gefragt ob wir Fotos von ihnen machen dürfen und präsentieren euch so die Cosplay Gruppe hier bei uns.
    Da wir mit unserem gesamten Team Fans der Serie sind, freut es uns das wir sie sich vor unsere Kamera gewagt haben.

    Die Fotos findet ihr unter diesem Link auf unserer Facebook-Seite, dort haben wir extra dafür ein kleines Album angelegt.

    Das Fazit

    Es war wirklich voll bei der Signierstunde und die Stimmung unter den Fans war gut. Die beiden Mangaka waren wirklich freundlich und Yuuki Kodama hat es nicht übel genommen, das ein paar nach dem Erhalt von Fujiko Kosumi Signierkarte los rannte und ihn erst mal übersehen haben.

    Die Ausnahme mit dem Foto, sorgte bei der Cosplay Truppe für eine bombige Stimmung und sie konnten ihr Glück kaum fassen, unter all den Fans, durften sie ihrem Idolen so nahe sein wir kein anderer.
    Sowas passiert auch nicht alle Tage und wir schätzen uns glücklich, das wir dabei gewesen sind, an dieser Stelle bedanken wir uns bei der Truppe, das sie sich Zeit für ein paar Fotos genommen haben.

    Auch Tokyopop sagen wir Danke, nur durch sie konnte diese Signierstunde ermöglicht werden und viele Fans werden dem Verlag sehr dankbar sein dafür.
    Ich selber habe mich auch brav mit angestellt und mir meine Signierkarten und die Signatur in einem Blood Lad Band geholt.

    So bleibt mir nur zu sagen, dies war die mit Abstand interessanteste Signierstunde des Jahres und wir können jeden Fan nur ans Herz legen, habt ihr die Chance selber so ein Event zu besuchen, dann nutzt sie, man bereut es nie.

    Für euch der Drachenwolf

     

     

     

     

     

     

     

     

    Bildquelle, Bearbeitung, Fotograf: RP Zine   Drachenwolf

    Comments are closed.