Toriko – Manga endet am 21. November mit Kapitel 396

Mitsutoshi Shimabukuros Manga Toriko findet nach acht Jahren am 21. November in Shueishas 51. Shonen Jump-Ausgabe mit Kapitel 396 sein Ende.

Bereits letzte Woche gab es Andeutungen, dass Toriko in der 50. Ausgabe der Shonen Jump enden könnte, die am 14. November in Japan erscheint. Für diese wurde nämlich der “Höhepunkt” (Climax) der Handlung angekündigt, was in Shueishas Vergangenheit oftmals ein Synonym fürs Finale war. Kapitel 395 ist aber trotz seiner Extralänge von 31 Seiten nicht das Ende – aber fast.

Die 50. Shonen Jump gibt am Montag nämlich bekannt, dass Kapitel 396 das Finale von Torikos achtjährigen Reise mit Chefkoch Komatsu darstellt. Die 400er-Marke knackt Manga-Zeichner Mitsutoshi Shimabukuro damit knapp nicht mehr. Dafür gibt es zum Abschluss noch eine letzte Farbseite.

Mitsutoshi Shimabukuros Manga erscheint seit 2008 in der Shonen Jump. Hierzulande gibt Kazé das bisher 41-bändige Werk heraus. Dieses inspirierte ebenso eine Anime-Serie sowie mehrere Animationsfilme.

Für eine Party im »Hotel Gourmet« soll etwas ganz Besonderes auf den Speiseplan: Fleisch vom Aggrogator. Mit einem Fanglevel von fünf kann aber nicht jeder x-Beliebige dem riesigen, Krokodil ähnlichen Tier auf den geschuppten Leib rücken. Kurzerhand wird der berühmte sowie gefräßige Delikatessenjäger Toriko engagiert, um in Begleitung des Chefkochs Komatsu die Beute zu erlegen. Kurz darauf sind in einem Forschungsbiotop die Regenbogenfrüchte reif, doch gefährliche Troll Kongs bewachen die Pflanze. Ein weiteres Abenteuer führt Toriko und Komatsu zusammen, um eine neue Gaumenfreude zu ergattern …

Anzeige

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here