Unterwegs: peppermint anime Festival Hamburg

    peppermint anime Festival 2015
    © peppermint anime © Anohana Project

    Gestern war das peppermint anime Festival in Hamburg. Es ist das erste Festival dieser Art, das durch ausgewählte Lichtspielhäuser in Deutschland und Österreich. Es wurden ausgewählte Anime-Filme im O-Ton mit deutschen Untertiteln und auch in Deutsch.

    Wir hatten euch frühzeitig über das peppermint anime Festival bei uns informiert mit Neuigkeiten. Dabei handelt es sich um eine Tour, die es so noch nicht in Deutschland gegeben hat. Hier hat man ausgewählte Anime-Filme ausgewählt, die man in fünf Lichtspielhäuser in Deutschland und Österreich an einem Tag zeigt. Wie bei einem richtigen Festival gab es Tagestickets, mit denen man alle Anime-Filme schauen konnte (wenn man das entsprechende Alter hat), aber man konnte auch einzelne Anime auswählen zum Schauen und dafür dementsprechend eine Einzelkarte erwerben.

    Wir haben das Festival durch Wolf-san mitverfolgt, der in Hamburg als Helfer vor Ort war. Daher kann er keine Aussagen zu der Synchronisation der gezeigten Anime-Filme tätigen.

    Früh beginnt der Tag
    Es ging morgens um kurz vor acht Uhr vor Ort los mit dem Aufbau und der Einweisung welche Aufgaben das Festival mit sich bringen wird. Neben peppermint anime waren in Hamburg noch der Publisher Tokyopop mit einem kleinen Stand vertreten und die Zeichenschule Manga Hamburg. Während unten noch die Karten vorsortiert wurden, wurde oben der Stand von peppermint anime aufgebaut. Natürlich gab es vor Ort eine Auswahl des gesamten derzeitigen Programmes auf Blu-ray und DVD, sowie zwei Musikalben wo Soundtracks aus Anime-Serien des Publisher drauf sind.

    Der Einlass ging pünktlich los und die Leute betraten trotz einer frühen Stunde am Samstagmorgen zahlreich das Kino um die ersten Anime-Film sehen zu können. Auch wenn für viele die Anime vorrang hatten, nahmen sie sich einige die Zeit kurz einmal alle Stände zu erkunden, zumal sie noch etwas Zeit bis zum offiziellen Start von den beiden ersten Titeln um zehn Uhr hatten.

    Ein Tag beim ersten Standort, des ersten Kino Anime Festivals
    Im Verlaufe des Tages kamen zahlreiche Fans für unterschiedliche Vorstellungen, manche haben sich nur einen Film angesehen, andere haben konsequent alle angebotenen Anime geschaut, sofern es dann ging. Leider musste man sich hier und dort entscheiden, da immer zwei Titel gleichzeitig in unterschiedlichen Sälen gelaufen sind.

    Zum Rahmenprogramm gehörten neben den Gewinnspielen, auch das Manga Hamburg sich um das Manga zeichnen vor Ort gekümmert hat und eine Manga Leseecke. Beides wurde von den Besucher angenommen und genutzt. Es waren zahlreiche Tische mit Equipment zum Zeichnen auf Papier vor Ort und man konnte sich beraten lassen von dem Team der Schule. Zudem war es weiterhin möglich sich auch über die Schule in Hamburg und ihre zweite in Neuss-Düsseldorf zu informieren. Die Leseecke selber war nur namentlich so benannt, in der Praxis sah es so aus das man sich den Band auslieh, welchen man gern lesen wollte und damit dann in Ecke seiner Wahl ging.

    Sowohl peppermint anime als auch Tokyopop haben über den Tag verschiedene Titel aus ihrem Portfolio an interessierte Fans abgegeben. Zudem sah man nicht wenige Besucher mit der Festival Tasche, welche nur bedingt für Vorbesteller ausgegeben wurde, die bis Tag X ihre Karte geordert hatten.

    peppermint anime Festival Tasche mit Inhalt
    © Sumikai Wolf-san

    Ein kleines Fazit
    Es war interessant das peppermint anime Festival aus einer anderen Sicht zu verfolgen, auch wenn dadurch die Möglichkeit verloren ging die Anime-Filme zu sehen. Es ergaben sich dafür über den Tag interessante Gespräche mit Fans, ein großartiges Teamwork und wahnsinnig viel Spaß vor Ort.

    Auch wenn wir als erster Standort bei einem ganz neuen Festival dabei waren, lief es trotz einiger Fragen unglaublich gut und man hat alles zum wohle des Gastes klären können. Das Rahmenprogramm wurde genutzt von den Gästen, die Gewinnspiel noch mehr.

    Es war insgesamt ein wirklich schöner Tag, mit neuen Erfahrung, man hat alte Freunde getroffen und zusammen das erste peppermint anime Festival genossen. Die Auswahl der Anime-Filme und Episoden war durchaus interessant und ich hoffe das es so eine Aktion noch einmal geben wird, vielleicht dann in mehr Städten.