Wie die japanische Newsseite Sankei berichtet, hat die Polizei in Osaka Anklage gegen 12 Personen, darunter auch Hi Score Girl Autor Rensuke Oshikiri und weitere Mitarbeiter von Square Enix, erhoben.

Den Beklagten wird Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen, laut der Polizei, habe Square Enix nur die Lizenzen für die Nutzung von Charakteren aus Videospielen, von 3 Unternehmen erworben, allerdings hätte man die Rechte von insgesamt 20 Firmen kaufen müssen. Alle Angeklagten bestreiten die Vorwürfe, Oshikiri sagte dazu: „Ich dachte, Square Enix halte alle Rechte“.

Der Fall Hi Score Girl begann im August, die Firma SNK Playmore zeigte Square Enix an, da sie für den Manga Hi Score Girl über 100 Charaktere aus dem Spiel „Samurai Shodown“ und „The King of Fighters“, sowie andere Fight Games von SNK benutzen. Die Polizei durchsuchte daraufhin das Hauptquartier von Square Enix am 5 August. Ein paar Tage später kündigte Editor-in-Chief von Square Enix Monthly Big Gangan Magazin an, dass sie den Manga solange einstellen werden, bis die Lizenzfragen geklärt sind. Daraufhin rief der Verlag eine Rückruf Aktion, für die schon verkauften Einzelbände des Manga, aus und stoppte den digitalen Verkauf.

CAPCOM, Bandai Namco und Sega sagten dazu, sie haben für Hi Score Girl eine formelle Zustimmung gegeben, Sega fügte der Aussage allerdings hinzu, dass sie die Zustimmung erst gegeben habe, als der Manga schon im Druck gewesen sei.

Square Enix reichte im Oktober eine Gegenklage, beim Osaka District Court, gegen SNK Playmore ein. Mit der Gegenklage möchte der Verlag erreichen, dass Festgestellt wird, dass er nicht gegen die Urheberrechte von SNK Playmore verstoße. Ein Urteil steht allerdings noch aus.

In Hi Score Girl wird die Geschichte über die „Blütezeit“ der 2D Bet´em Up´s erzählt. Der Manga beginnt im Jahr 1991 mit dem Sechtsklässler Haruo, der praktisch seinen gesamten Tag damit verbringt, in einer Einkaufspassage, die sich in einem heruntergekommenen Teil der Stadt befindet, Games zu spielen. blind gegenüber der Welt um sich herum und vollständig in seinen Hobby versunken. Doch eines Tages begegnet er Akira, einer Mitschülerin, mit sehr guten Noten und Geld. Es wirkt so, als sei sie fehl am Platze, doch in Wahrheit ist sie eine Ausgezeichnete Gamerin. Akira besiegt Haruo in Street Fighter 2 und so entwickelt sich ihre Beziehung.

Hi Score Girl startete 2010 im Big Gangan Magazin, bisher erschienen 5 Einzelbände.