Verhaftung wegen Upload von Gate Episoden

    Wieder eine Verhaftung in Japan

    Wie die ACCS (Verband für Urheberrecht von Computersoftware) berichtet, wurde am 2. Dezember ein 38 Jähriger Mann wegen den Upload von mehreren Anime Episoden verhaftet.

    Wie die Polizei in Kyoto berichtet, hat der Mann aus Osaka-City mehrere Episoden von GATE: Jieitai Kano Chi nite, Kaku Tatakaeri am 4. September auf die Streaming Webseite F2C hochgeladen. Sein Haus wurde bereits durchsucht und dabei wurden seine PCs beschlagnahmt. Der Verdächtige hat die Tat bereits gestanden und sagte, dass er die Werte des Anime mit anderen im Internet teilen wollte.

    FC2 gehört zu den größten illegalen Streaming Webseiten. Der Gründer wurde von der Polizei bereits auf die Fahndungsliste gesetzt, er soll sich allerdings der Polizei zu folge in der USA befinden und dort die Staatsbürgerschaft beantragt haben.

    Der Anime „GATE: Jieitai Kano Chi nite, Kaku Tatakaeri“ wurde in Deutschland vor kurzen von Anime House lizenziert.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime