AnimeManga & Anime

Weltall-Special: Top 10 Space Opera Anime

Auf der Erde kann ja jeder! Diese Anime haben ihr Setting teilweise oder komplett ins Weltall verlagert. Selten umfasste ein Special von uns Publikationen aus fünf Jahrzehnten (1970er bis heute).

Genauso bunt an Animationsstilen und Helden liest sich unsere Auflistung. Es ist wirklich spannend zu sehen, wie unterschiedlich das Genre Space Opera über die Jahre aufgegriffen wurde. Da haben wir Wissenschaftler, Piraten, Alien- und Kopfgeldjäger, Insekten-Mutanten, Astronauten, eine Königin … jedes Raumschiff hat seinen eigenen Namen UND natürlich spielten sie alle zur Zeit ihres Erscheinens in der Zukunft.

Die nachfolgenden Titelvorstellungen enthalten Spoiler. Wer die Anime noch nicht gesehen hat und sich noch überraschen lassen will, sollte die jeweiligen Beiträge nicht lesen.

Captain Future
Captain Future
© Universum Anime

Der japanische Trickfilm ist eine Adaption der US-Pulp-Magazine aus den 1940ern und umfasst inklusive eines TV-Specials 53 Folgen, die von 1978 bis 1979 in Japan ausgestrahlt wurden.

Die deutschsprachige Ausstrahlung auf dem Sender ZDF erfolgte in gekürzter Version und mit veränderter Reihenfolge von 1980 bis 1982. Universum Anime vertreibt die Serie auf DVD und Blu-ray.

Captain Future alias Curtis Newton, auf dem Erdenmond geboren, wächst in der Obhut von Wissenschaftler Simon Wright, Roboter Grag und Android Otto auf. Da seine Eltern von dem Kriminellen Vul Kuolun umgebracht wurden, widmet sich der „Hexenmeister der Wissenschaft“ und Anführer des Raumschiffs Comet dem Kampf gegen das Verbrechen. An seiner Seite ist u. a. Joan Landor, eine Agentin der Planetaren Polizei.

Space Dandy
Space Dandy
© BONES/Project SPACE DANDY
© 2014 VIZ Media Switzerland SA

Der Anime von Shinichiro Watanabe erzählt die aberwitzige Geschichte des Alienjägers Space Dandy und seiner Chaoten-Crew, bestehend aus dem Roboter QT und dem Betelgeusianer Meow.

Mit ihrem Raumschiff, der Aloha-Oe, im hawaiianischen Ambiente reisen sie durch Raum und Zeit, um bisher unentdeckte Alien zu finden. Mit diesen treten sie dann bei der Alien-Registrierungsbehörde an, um den Lohn zu kassieren. Trottelig, wie sich das Trio jedoch anstellt, bleiben die Missionen jedoch meistens erfolglos. Für die nötige Inspiration und Entspannung suchen die drei, allen voran ihr selbstverliebter Macho-Anführer mit der Elvistolle, zwischendurch die Restaurants der Imbisskette BooBies auf.

Der Weltall-Anime unterscheidet sich durch seine poppig-knalligen Farben, seine Komik und die alberne Crew stark von anderen Vertretern des Genres. Space Dandy lief erstmals 2014 im japanischen TV. Kazé Anime holte die Serie in acht Volumes nach Deutschland.

Planetes
Planetes
© Beez Entertainment

Der Weltraum ist im Jahr 2075 durch die alltäglich gewordene Raumfahrt derart mit Schrott der Raumstationen und -schiffe zugemüllt, dass es einer Abteilung zur Trümmerräumung bedarf: der Sektion Debris.

Als Müllmänner des Weltalls sind die Mitglieder dementsprechend von Branchenkollegen nicht hoch angesehen. Ihr Job ist jedoch wichtig, da der Weltraum-Schrott eine Gefahr für die Raumfahrt darstellt. Mit der Toy Box, ihrem Raumschiff, beweisen Ai Tanabe, Hachirota „Hachimaki“ Hoshino und Co., dass sie genauso qualifiziert wie ihre Kollegen und ziemlich clever sind. Eine schöne Abwechslung also mal zu den üblichen Weltraum-Piloten, die Schurken und Alien bekämpfen.

Makoto Yukimuras Original-Manga lief von 2000 bis 2004 und wurde hierzulande von Planet Manga (jetzt Panini Manga) verlegt. Die Ausstrahlung der 26 Folgen zählenden TV-Serie erfolgte in Japan von 2003 bis 2004. Beez Entertainment veröffentlichte den Anime in Deutschland von 2005 bis 2006 auf DVD. Seine deutsche TV-Premiere feierte er 2010 auf Animax.

Cowboy Bebop
Cowboy Bebop
Cowboy Bebop

Der Anime Cowboy Bebop, ebenfalls von Shinichiro Watanabe, ist etwas ernster in seiner Aufmachung und seinen Charakteren als Space Dandy.

Komische Szenen gibt es aber trotzdem auch hier. Die Serie debütierte 1998 in Japan. Hierzulande lief sie 2003 bei dem Musiksender MTV. Auch ein Anime-Film wurde produziert.

Anfänglich bestehend aus den Kopfgeldjägern Spike und Jet, wird die Crew der Bebop bald um drei weitere Mitglieder ergänzt. Dabei handelt es sich um die Hackerin Ed, die sexy Kopfgeldjägerin Faye und den intelligenten Hund Ein. Ein bunt gemischtes Quintett also. Jeder von ihnen trägt mit seinen Fähigkeiten zu den Missionen bei, die allerdings auch nicht immer von Erfolg gekrönt sind. Der Anime spielt im Jahr 2071, nachdem der Erdenmond zerstört und die Erde unbewohnbar wurde.

Knights of Sidonia
Knights of Sidonia
© TSUTOMU NIHEI・KODANSHA/KOS PRODUCT COMMITTEE

Es ist das Jahr 3394. Die Erde existiert schon seit tausend Jahren nicht mehr und die letzten Menschen leben auf dem gigantischen Raumschiff Sidonia.

Tanikaze Nagate ist einer von ihnen. Der junge Mann wurde versteckt von seinem Großvater im Untergrund aufgezogen und von diesem zu einem Piloten für Kampfroboter ausgebildet. Nachdem er schließlich entdeckt wird, stellt sich heraus, dass Tanikaze auserwählt ist, einen der mechanischen Wächter zu steuern. Zum Schutz Sidonias schließt sich der junge Pilot dem Kampf gegen die Gauna an. Jene außerirdische Angreifer, die auch den Heimatplaneten der Menschen zerstörten.

Der Original-Manga von Tsutomu Nihei erschien von 2009 bis 2015 bei Kodansha. Egmont Manga verlegt die 15 Bände hierzulande seit 2010. Die zwei Anime-Seasons mit insgesamt 24 Folgen wurden von 2014 und 2015 in Japan ausgestrahlt. Netflix zeigte den Anime 2014 im deutschsprachigen Raum. Ein Anime-Film erschien 2015.

Die Königin der 1000 Jahre
Die Königin der 1000 Jahre
Die Königin der 1000 Jahre

Nachdem seine Eltern bei einer Explosion ums Leben gekommen sind, wird der junge Hajime Amamori von seinem Onkel Prof. Amamori, dem Leiter der Sternwarte in Tsukuba, aufgenommen.

In dieser Sternwarte wurde ein zehnter Planet in unserem Sonnensystem entdeckt, der jedoch droht, am 9. September 1999 die Erde komplett zu vernichten. Nicht nur das: Auf dem Planeten namens Lametal gibt es Leben, das technisch viel weiter entwickelt ist und auf der Erde eine Basis zur Evakuierung der menschlichen Wissenschaftler errichtet hat. Dieser steht die Königin der 1000 Jahre vor. Ihr und den Plänen von Lametal stehen jedoch die sogenannten Diebe der 1000 Jahre entgegen. Wer ist Freund und wer Feind? Und was hat es mit Yayoi Yukino, der Assistentin des Professors, die anscheind mehr weiß, als sie zugibt, auf sich?

Die TV-Adaption von Leiji Matsumotos gleichnamigem Manga wurde 1981 und 1982 im japanischen TV ausgestrahlt und umfasst 42 Episoden. 1982 bekam die Serie auch einen Kinofilm. Ein Veröffentlichung der Serie hierzulande erfolgte 1991 auf Tele 5.

Nice to know: Leiji Matsumotos filmische Umsetzung von Daft Punks Album Discovery mit dem Titel Interstella 5555 – The 5tory of the 5ecret 5tar 5ystem spielt ebenfalls im Weltall und handelt von der Entführung einer Pop-Band.

Space Brothers
Space Brothers
Space Brothers

Space Brothers handelt von den zwei Brüdern Mutta und Hibito. Die beiden beobachten zufällig ein UFO dabei, wie es in Richtung Mond fliegt, und beschließen daraufhin, Astronauten zu werden.

Fast 20 Jahre später hat es Hibito, der Jüngere von beiden, geschafft. Er ist Astronaut und seine nächste Mission führt ihn zum Mond. Sein älterer Bruder Mutta dagegen hatte nicht so viel Glück. Er schaffte es „nur“ in die Auto-Industrie. Als ihn jedoch ein Brief von YAXA mit der Einladung zu einem Trainingsprogramm für neue Astronauten erreicht, bietet sich Mutta die Gelegenheit, doch noch seinen Kindheitstraum zu verwirklichen: als Astronaut zum Mars zu fliegen.

Der Manga von Chūya Koyama läuft seit 2007 bei Kodansha. Er erhielt u. a. 2012 eine Anime-Serie mit 99 Folgen und anschließend 2014 auch einen Anime-Film.

Saber Rider und die Starsheriffs
Saber Rider
Saber Rider

Da der Planet Erde nicht mehr ausreicht, um der gesamten menschlichen Bevölkerung Platz zu bieten, werden inzwischen Menschen auf benachbarte Planeten in Kolonien umgesiedelt.

Jedoch haben diese immer wieder mit Angriffen der Outrider zu kämpfen, die die Menschheit vernichten wollen und deshalb die Sauerstoff-Versorgung zerstören. Die Föderation stellt den Angreifern deshalb die Star Sheriffs, darunter Saber Rider und seine Crew verschiedener Nationalitäten, mit dem Schlachtschiff Ramrod entgegen. Ihre Mission ist es, die Menschheit zu retten.

Ausgehend von der japanischen Originalfassung hat die Mecha-Anime-Serie Saber Rider und die Starsheriffs 51 Folgen, die erstmals von 1984 bis 1985 ausgestrahlt wurden. Die überarbeitete amerikanische Fassung mit 52 Folgen lief 1988 in Deutschland auf Tele 5 und wird von Anime House auf DVD und Blu-ray vertrieben.

Terra Formars
Terra Formars
© Kenichi Tachibana · Yu Sasuga/Shueisha ・Project TERRAFORMARS R

Wieder ein Anime, bei dem die Menschheit fremde Planeten besiedeln will, um Herr der Bevölkerungsexplosion zu werden.

Im 21. Jahrhundert sandte die NASA Kakerlaken und eine Algenart zum Mars, um den roten Planeten bewohnbar zu machen. 500 Jahre später wird ein Team zum Mars geschickt, welches das Ergebnis des Experiments begutachten soll. Die Expedition scheitert. Keiner kehrt zurück. Was ist passiert?

Ein zweites Team an ahnungslosen Menschen verschiedener Nationen wird hinaufgeschickt. Womit sie nicht gerechnet haben: Aus den winzigen Insekten sind unglaublich starke, menschenähnliche Kreaturen geworden. Die NASA war diesmal allerdings nicht ganz so unwissend. In waiser Voraussicht unterzog sie die Teilnehmer der zweiten Expedition einer Operation und stattete alle mit einer Droge aus, die in ihnen ebenfalls übermenschliche Kräfte entfachen sollte.

Die Horror-Sci-Fi-Serie war einer der Hits 2014. Auf dem Manga von Yū Sasuga und Ken’ichi Tachibana basierend, wurden eine zweiteilige OVA zur zweiten Expedition und eine bisher zwei Seasons umfassende Anime-Serie zur dritten Expedition mit 26 Folgen produziert. Was den Erfolg schmälert, ist die berechtigte Kritik, dass in der Serie ausschließlich hellhäutige Menschen gegen dunkelhäutige Giganten kämpfen. Bei Crunchyroll gibt es beide Seasons im VoD-Angebot. Kazé sicherte sich kürzlich die Rechte für den DVD- und Blu-ray-Release.

Space Pirate Captain Harlock
Space Pirate Captain Harlock
© LEIJI MATSUMOTO/Toei Animation

Der Weltall-Pirat und Rebellenführer Captain Harlock darf in unserer Auflistung auf keinen Fall fehlen.

Der gleichnamige Manga (1977 bis 1979) von Leiji Matsumoto inspirierte sowohl zwei 64 Episoden umfassende Anime-Seasons als auch mehrere OVAs und Filme. Zuletzt den aufwendig in 3D-Animation produzierten Film Space Pirate Captain Harlock, der 2013 bei den Internationen Filmfestspielen in Venedig debütierte. Universum Film brachte das Werk 2014 nach Deutschland. Das Franchise war mit dem Besuch von Regisseur Shinji Aramaki eines der Highlights der AnimagiC 2014.

Die Space Opera spielt mehrere Jahrhunderte in der Zukunft, nachdem Millionen Menschen Opfer eines verheerenden Krieges wurden und die Erde von der totalitären Regierung Gaia Sanction zu einem verbotenen Planeten erklärt wurde. Weltraumpirat Captain Harlock ist einer der wenigen, der gegen diese Regierung rebelliert und versucht, mit seinem Raumschiff Alcaida und seiner Crew die Vergangenheit zu ändern.

Space Pirate Captain Harlock
© LEIJI MATSUMOTO/CAPTAIN HARLOCK Film Partners © Universum Anime

Vielleicht auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.