World Trigger, Episode 1 – Anime-Preview

Am 5. Oktober startete die Anime-Adaption zu Daisuke Ashiharas World Trigger-Manga in Japan. AnimeY hat einen Blick in die erste Folge geworfen und fand dabei Folgendes für euch heraus.

Vor mehreren Jahren hat sich ein Tor zu einer anderen Dimension in der Stadt Mikado geöffnet und gigantische, unbesiegbare Kreaturen, die man »Neighbor« nennt bedrohen seitdem die Menschheit. Die Rettung der Welt hängt nun von einer mysteriösen Organisation namens »Border« ab, dessen Mitglieder sich die Technologie der Wesen zunutze machen, um sie zu besiegen. Mit dem »Trigger« bekommen diese einzigartige Kräfte.

In der ersten Episode wird Osamu Mikado, ein zunächst völlig normal wirkender Junge vorgestellt. An seiner Schule kommt ein neuer Mitschüler namens Yuma Kuga, der in seiner Klasse für Wirbel sorgt. Letztendlich geraten der Junge, Osamu und mehrere pöbelnde Klassenkameraden durch einen Neighbor in Gefahr. Osamu entpuppt sich als Mitglied von Border ist allerdings zu schwach, um seinen Gegner zu besiegen. Dies übernimmt letztendlich Yuma. Es stellt sich heraus, dass der Junge ebenso einen Trigger besitzt, allerdings aus derselben Dimension wie die Neighbor stammt. Wie Osamu mit dieser Situation umgeht und was es mit Border sowie der fremden Welt auf sich hat, erfährt der Zuschauer erst in den nächsten Folgen.

Mit der Startepisode des World Trigger-Animes legte Toei Animation einen recht guten Start hin. Die Geschichte verläuft ganz nach der Manga-Vorlage und definiert das Shonen-Genre sicherlich nicht neu. Der gutherzige Protagonist der Erzählung, Osamu, entpuppt sich als unterlegender Held und jeder dürfte damit rechnen, dass er im Verlauf der Story über sich hinaus wachsen wird. Die Animation ist auf dem heutigen Niveau, wenn auch sehr simple gestaltet. Recht leblos wirken die Hintergründe, aber das Geschehen ist sowieso auf die Protagonisten fokussiert, von daher stört dies nicht weiter. Passend gewählt sind die japanischen Seiyu: Yuuki Kaji verleiht Osamu seine Stimme und die Sprecherin Tomo Muranaka ist als Yuma zu hören. Der Soundtrack entpuppt sich als akzeptabel und drängt sich wenig in den Vordergrund. Des Weiteren erklingt GIRIGIRI von Sonar Pocket als Opening-Theme, eine Ohrwurm verdächtige Pop-Nummer. Im Großen und Ganzen dürfte der World Trigger-Anime besonders Zuschauer im Alter von 12+ unterhalten. Bleibt abzuwarten, ob und wie viel Tiefgründigkeit dieses Werk in den zukünftigen Ereignissen erhält.