Stats

Anzeige
Home Popkultur Yoko Kanno komponiert Lied für Inthronisationsfeier

Yoko Kanno komponiert Lied für Inthronisationsfeier

Der Song entstand zusammen mit der Band Arashi

Die bekannte Anime-Komponistin Yoko Kanno ist in Japan vor allem für ihre musikalische Mitarbeit an Werken wie „Macross Plus“, „Cowboy Bebop“ und „Ghost in the Shell: Stand Alone Complex“ bekannt. Jetzt wurde ihr eine weitere Ehre zuteil.

Ihr 13 Minuten langer Song „Ray of Water“ wurde am letzten Samstag bei der Inthronisationsfeier des neuen Kaisers gespielt. Sie hat ihn dort sogar selbst präsentiert. Das Lied an sich besteht aus drei Teilen: „Kaishin“ (Meeres-Gott), „Niji no Kodomo“ (Kinder des Regenbogens) und „Journey of Harmony“ (harmonische Reise).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Komponistin auf Kaiser-Feier

Die in Japan äußerst populäre Boy-Band Arashi steuerte den Gesang für den dritten Part des Songs bei. Den Text verfasste der ebenfalls beliebte Drehbuchautor Yoshikazu Okada. Ein im zweiten Teil zu hörendes Klavier-Solo wurde vom renommierten Pianisten Nobuyuki Tsujii eingespielt.

Mehr zum Thema: 
Arashi als Performer für die Thronbesteigung des neuen Kaisers angefragt

Die japanische Regierung gab am ersten April bekannt, dass der Name der neuen Ära in der Geschichte des Landes Reiwa lautet, was so viel wie höchster Frieden bedeutet. Mit der offiziellen Thronbesteigung von Kaiser Naruhito beginnt die neue Ära.

Der Name der neuen Epoche wurden am ersten Mai vorgestellt, als der Kronprinz offiziell das Amt des Kaisers übernahm. Die feierliche Inthronisierungszeremonie fand am 22. Oktober statt. Das Kaiserpaar veranstaltete am neunten und zehnten November ein öffentliches Fest, um das Ereignis zusammen mit seinem Volk noch einmal zu feiern. Mehrere tausend Menschen folgten der Einladung.

Oricon

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here