usagi dropYumi Unitas Josei-Manga Usagi Drop über den unverheirateten Daikichi Kawachi, der plötzlich zum Alleinerziehenden der sechsjährigen Rin wird, inspirierte in Japan nicht nur eine elfteilige Anime-Serie, sondern auch eine Realverfilmung mit Ken’ichi Matsuyama (auch bekannt aus Gantz oder Death Note) in der Hauptrolle. Unita-senseis Werk ist seit 2012 mit zehn Bänden abgeschlossen. Wir werfen für euch einen Blick in diese bezaubernde Slice of Life-Geschichte.

Der 30-jährige Daikichi kehrt nach langer Zeit zurück nach Hause, da sein Großvater gestorben ist. Dort begegnet er der sechsjährigen Rin und ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, was ihm bevorsteht. Kurzerhand erklärt ihm seine Mutter, dass das Mädchen ein uneheliches Kind seines Großvaters ist – demnach Daikichis Tante.

Der junge Mann stellt schnell fest, dass seine Familie mit der plötzlichen Existenz der kleinen Rin überfordert ist und sich niemand für sie verantwortlich fühlt. Denn nach der Beerdigung des Großvaters sollte ausdiskutiert werden, bei wem das Mädchen nun bleibt. Jeder fand irgendeine Ausrede, warum er sich nicht um Rin kümmern möchte. Daikichi kann es kaum fassen, wie seine Familie mit einer Sechsjährigen umgeht, die ihren Vater verloren hat. Kurzerhand beschließt er, sich fortan um die kleine Rin zu kümmern.

Doch Kindererziehung und die Planung des Alltags mit einem kleinen Mädchen ist bei Weitem nicht so einfach wie es sich Daikichi vorgestellt hat. Dennoch interessiert er sich immer mehr für die kleine Rin und möchte sie glücklich machen. Und was ist wohl mit Rins Mutter? Ob diese wirklich so schlimm ist, wie es Daikichis Familie behauptet.

Yumi Unitas Usagi Drop erschien von September 2005 bis Mai 2011 in Shodenshas Fell Young. Insgesamt wurden neun Bände veröffentlicht. Im Sommer 2011 startete in Japan die Side-Story Usagi Drop: Bangaihen in demselben Magazin, welche darin im Dezember des selben Jahres ein Ende fand. Das dazugehörige Manga-Volume wurde als zehnter Usagi Drop-Band herausgegeben. 

Usagi Drop ist ein mitreizender und realitätsbezogener Josei-Manga von Yumi Unita. Er beinhaltet jede Menge Spaß und Dramatik. Der Autorin ist es gelungen zwei interessante Protagonisten zu erschaffen – ein erwachsener Single, der keine Ahnung von Kindern hat, und die zuckersüße Rin, die der junge Mann ganz plötzlich in seinen Alltag mit einbeziehen muss. Beide entwickeln sich charakterlich im Laufe der Geschichte fort. Wer reife Erzählungen aus dem Leben mag, der wird Usagi Drop schnell in sein Herz schließen. Nennenswert ist auch Yumi Unitas einzigartiger Zeichenstil – dieser mag nicht perfekt sein, dennoch verleiht er der Manga-Serie noch einen zusätzlichen Reiz.

© 2005 Yumi Unita, Shodensha Co. Ltd.

Gina
ich bin eine ziemlich durchgeknallt aber ruhige Manga-Leserin der 30+ Generation :3