„Cardcaptor Sakura“ Manga erhält ein neues Projekt

    Manga von Cardcaptor Sakura erhält neues Projekt

    Kodanshas Nakayoshi gibt am Mittwoch bekannt, dass CLAMPs Manga Cardcaptor Sakura zum 20. Jubiläum ein neues Projekt erhalten wird. Weiteren Details würden später folgen.

    Sakura findet eines Tages ein Buch, in dem sie eine Karte entdeckt und deren Beschriftung „Windy“ ausspricht, worauf diese und das Buch zu leuchten beginnen. Ein kleines gelbes Wesen taucht plötzlich auf. Es stellt sich als Kerberos vor, der Wächter des Buches. Dieser erklärt Sakura den Zusammenhang der Karten und bemerkt, dass diese alle verschwunden sind. Er will nun, dass Sakura alle Karten sammelt, welche dem Mädchen Magie verleihen. Außerdem richten die fehlenden Karten sonst in ihrer anderen Form großen Schaden an, wenn sie keiner wieder einsammelt. Kerberos gibt ihr die Macht, ein Cardcaptor zu werden. Sakuras erster Job wird direkt zur Bewährungsprobe …

    Cardcaptor Sakura lief von Mai 1996 bis Juni 2000 in der Nakayoshi. Das Werk umfasst zwölf Bände. Hierzulande gab EMA den Manga heraus. Auch produzierte Madhouse im Jahr 1998 eine Anime-Serie, von der es die erste Staffel auch in den deutschsprachigen Raum schaffte. Diese inspirierte zwei Animationsfilme, welche hierzulande ebenfalls erschienen sind.