Zum Ärger der Lehrer – Hideaki Anno gibt Schülern Ratschläge

Tue was du willst

Hideaki Anno Artikelbild

Der Anime-Regisseur Hideaki Anno (Neon Genesis Evangelion) ist eigentlich nicht bekannt dafür, dass er große Reden schwingt.

Auch als er am 4. Oktober eine High School in Japan besuchte, waren seine Worte nicht gerade inspirierend. In seinem typisch ruhigen Tonfall sagte er, dass er selbst in der High School nie etwas gelernt habe.

“Das Space Battleship Yamato war mein Leben”, so der Regisseur, “Ich habe mir sogar die meisten Zeilen aus der Musik der Show eingeprägt.”

Anno war in seiner Kindheit förmlich besessen von Anime und Manga. Wenn er nicht gerade darin vertieft war, spielte er oft Mahjong.

“Aber lernen ist nicht das wichtigste, dass man als Schüler tun kann”, so Anno weiter. “Indem ihr tut, was ihr tun möchtet, entdeckt ihr eure Neigung für das spätere Leben. Es spielt keine Rolle, was diese Leidenschaften sind, ob es nun Sport, kreative Künste oder die Forschung ist. Das ist das wichtigste, was ihr an der High School tun solltet.”

Er betonte auch, dass gute Kommunikationsfähigkeiten wichtig sind, auch in der Anime-Industrie. Dazu gehört auch Englisch, besonders in der heutigen Zeit.

Neben Anno war auch Nobuo Kawakami, der Präsident von Kadokawa Dwango zu Gast. Kawakami galt in der High School ebenfalls als Rebell und kritisiert heute immer wieder das japanische Bildungssystem.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here