Agatha Cristies „Mord im Orientexpress“ erhält eine japanische Version

Fuji TV kündigte für sein 55jähriges Jubiläum eine Adaption des Bestsellers „Mord im Orientexpress“ an

Am 14.September 2014 gab Fuji TV bekannt, dass anlässlich des 55jährigen Jubiläums der Bestseller von Agatha Cristie „Mord im Orientexpress“ verfilmt werden soll.

Cinema Cafe

Es ist das erste Mal, dass es eine japanische Produktion eines Buches von Agatha Cristie gibt.
Die Geschichte spielt nicht, wie im Original, in London, sondern in der Showa Ära.
Der Tatort des Verbrechens wird auch nicht der „Orient Express“ sein, sondern der Tokubetsu Kyuukou Toyo, der von Shimonoseki abfährt.

Der Hauptcharakter ist nicht Hercule Poirot, sondern Suguru Takeru. Er wird von Nomura Mansai gespielt.
Auch Ninomiya Kazunari, Mitglied der Musikband Arashi, wird in diesem TV Spezial zu sehen sein. Er wird den Sekretär des Opfers, Makuuchi Heita, spielen.
Außerdem werden Matsushima Nanako, An und Tamaki Hiroshi in weiteren Rollen zu sehen sein.

Das TV Spezial wird an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Januar auf dem Sender Fuji TV zu sehen sein.
Der erste Teil wird sich stark an der literarischen Vorlage orientieren, während der zweite die Geschichte aus Sicht des Mörders erzählt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here