Death Note – Kawaei Rina gehört zum Cast des kommenden Films

Auf der offiziellen Webseite des kommenden Death Note-Filmes wurde verraten, dass Kawaei Rina, ein ehemaliges Idol aus der Gruppe AKB48 –  in die Rolle von Aoi Sakura schlüpft.

Dieser Charakter besitzt im Movie eines der sechs Death Notes. Die Figure wird als schrecklich und mörderisch beschrieben – demzufolge das genaue Gegenteil zu Light Yagami.

Die Geschichte des Death Note 2016 Films spielt in der heutigen Zeit im Jahr 2016, als die hochentwickelte Informationsgesellschaft vom globalen Cyber-Terrorismus heimgesucht wird. Es tauchen neue charismatische Charaktere auf, die die DNA von Light (vorher von Fujiwara Tatsuya gespielt) und dem Detektiv L (Matsuyama Kenichi) geerbt haben. Diese Nachfolger dieser beiden Genies führen mit sechs Death Notes auf der Erde einen Krieg.

Ein entscheidendes Handlungselement wird dabei die „Six-Note Rule“ sein: Bis zu sechs Death Notes können gleichzeitig in der Menschenwelt existieren. Daher gibt es auch bis zu sechs Shinigami. Während diese Regel nur im Manga existierte, wurde in den bisherigen Filmen, in der Live-Action-Serie, im Anime und Stage Play noch kein Gebrauch davon gemacht.

Als Hauptakteure wurden Ikematsu Sosuke, Higashide Masahiro und Suda Masaki genannt. Ikematsu Sosuke übernimmt die Rolle des Charakters Ryuzaki, L’s Nachfolger und ein weltbekannter Detektiv. Er wurde mit L’s Genen geboren, die er hinterließ bevor er starb. Zusammen mit Mishima Tsukuru ist er hinter dem Death Note hinterher. Higashide Masahiro spielt Mishima Tsukuru, einen Ermittler des Death Note Sondereinheitsteams. Er geht auch dem Kira-Fall von vor 10 Jahren nach. Man kann ihn als Death Note Otaku bezeichnen. Und zu guter letzt ist Suda Masaki als Shion Yuki zu sehen, einen Cyber Terroristen. Seine gesamte Familie wurde von einem verrückten Mann umgebracht und er ist der einzige Überlebende. Kira hat damals den Mörder hingerichtet, seitdem verehrt er Kira wie ein Gott. Er ködert Mishima und Ryuzaki mit seinen ausgezeichneten Fähigkeiten als Hacker.

Die Regie übernimmt Sato Shinsuke, der bekannt für die Library Wars- und Gantz-Filme ist.

Bei dem neuen Death Note-Film wird von einer „Verbotenen Sequel“ der zwei bereits erschienenen Death Note-Filme, Deah Note und Death Note: The Last Name, geredet. Der neue Movie wird von Warner Brothers produziert und im Ausland gedreht.

Die offizielle Website gab zudem bekannt, dass der Film im Herbst 2016 in die japanischen Kinos kommen soll.