Anzeige
HomeMovie & TV"Drive My Car" gewinnt Oscar als Bester internationaler Film

Erste Auszeichnung für Japan nach 13 Jahren

„Drive My Car“ gewinnt Oscar als Bester internationaler Film

Der japanische Film „Drive My Car“, der sich in den letzten Monaten erfolgreich in der internationalen Filmbranche durchsetzen konnte, ging bei der 94. Oscar-Verleihung mit vier Nominierungen ins Rennen. Eine Trophäe konnte der Regisseur Ryusuke Hamaguchi am Ende mit nach Hause nehmen.

Anzeige

„Drive My Car“ setzte sich gegen „Flee“ aus Dänemark, „The Hand of God“ aus Italien, „Lunana: A Yak in the Classroom“ aus Bhutan und „Der schlimmste Mensch der Welt“ aus Norwegen durch und gewann als Bester internationaler Film die begehrte Auszeichnung.

„Drive My Car“-Team auf dem roten Teppich

Neben dem Regisseur Ryusuke Hamaguchi, der den Oscar auf der Bühne entgegennahm, waren auch die Darsteller Hidetoshi Nishijima, Masaki Okada und Reika Kirishima in Los Angeles anwesend.

LESEN SIE AUCH:  Japaner gewinnen in Cannes Preis fürs beste Drehbuch

Nach der Oscar-Verleihung sagte Hamaguchi in einem Interview, dass der Film die Veränderungen und Zeiten widerspiegelt, die die Menschen durchleben, sowie die Tode und Verluste der Corona-Pandemie. „Ich denke, die Geschichte über den Verlust und wie man nach diesem Verlust weiterlebt, ist eine Geschichte, die bei vielen Menschen hier Anklang gefunden hat“.

Emotionaler Roadtrip

Es ist das erste Mal nach 13 Jahren, dass ein japanischer Film einen amerikanischen Academy-Award gewann. Damals überzeugte der Film „Departures“ das internationale Publikum in derselben Kategorie.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

„Drive My Car“ basiert auf eine gleichnamige Kurzgeschichte des japanischen Autors Haruki Murakami, die am 10. November 2013 im Magazin Bungei Shunju erschien. Der Film erzählt die Geschichte des trauernden Bühnenschauspielers und Regisseurs Yusuke (Hidetoshi Nishijima), der nach dem Tod seiner Ehefrau Fukaku (Reika Kirishima) Trost bei der jungen Frau Misaki (Toko Miura) findet, die er als Fahrerin anheuert.

Anzeige
Anzeige