Stats

Anzeige
Home Movie & TV Studio Ghiblis Anime Whisper of the Heart bekommt eine Live-Action-Fortsetzung

Studio Ghiblis Anime Whisper of the Heart bekommt eine Live-Action-Fortsetzung

Wie geht die Liebesgeschichte der beiden Kinder weiter?

Am Dienstag wurde bekannt gegeben, dass Studio Ghibli’s Anime „Whisper of the Heart“ (Mimi wo Sumaseba) eine Fortsetzung bekommt. Aber nicht als Animation, sondern als ein Live-Action-Film. Der Film zeigt Nana Seino als Shizuku Tsukishima und Tori Matsuzaka als Seiji Amasawa. Yuichiro Hirakawa ist der Regisseur des Live-Action-Films. Die Dreharbeiten sollen im nächsten Monat beginnen und die Veröffentlichung in den japanischen Kinos ist für den 18. September geplant.

Der Anime hat ein Ende, das gleichzeitig alles zusammenzubinden scheint und kaum etwas aufgelöst hinterlässt. Am Ende des Films sehen Hauptfigur Shizuku und Seiji gemeinsam den Sonnenaufgang. In einer Szene, die von der Romantik, die sich im Laufe des Films entwickelt hat, durchdrungen ist, sagt Seiji, dass er Shizuku heiraten will und sie akzeptiert den Antrag.

10 Jahre nach der ursprünglichen Geschichte

Allerdings sind die frisch Verlobten 14 Jahre alt, so dass das eigentliche Heiraten und der Beginn eines gemeinsamen Lebens noch sehr weit in der Zukunft liegt. Es ist ein Ende, das so idealisiert und unrealistisch ist, dass es für viele Zuschauer, die sich wünschen, dass ihr wirkliches Leben so sein könnte, deprimierend sein kann.

Mehr zum Thema:  Erscheinungstermin von Ghiblis Ronja Räubertochter bekannt

Vielleicht ist das der Grund, warum wir jetzt eine Fortsetzung bekommen, die uns zeigt, ob sich das Versprechen der beiden aus der Kindheit erfüllt, wenn sie erwachsen werden. Denn der neue Film wird 10 Jahre nach der Geschichte des Anime spielen. Shizuku ist jetzt 24 Jahre alt und hat ihren Traum, Romanautorin zu werden, aufgegeben. Sie arbeitet stattdessen als Lektorin bei einem Kinderbuchverlag.

Inzwischen lebt Seiji immer noch im Ausland und verfolgt seine Leidenschaft, professioneller Geigenbauer zu werden, den Traum, der ihn am Ende des Anime von Japan wegführt. Die physische und emotionale Distanz hat begonnen es ihrer Beziehung schwer zu machen. Dies veranlasst Shizuku dazu ihre Leidenschaft wieder einzufangen.

Studio Ghibli wurde vom eigentlichen Manga inspiriert

Während Whisper of the Heart dank des Studio Ghibli-Films, für den Hayao Miyazaki das Drehbuch schrieb, international am bekanntesten ist, war die Geschichte ursprünglich ein Manga, der 1989 von Aoi Hiiragi geschaffen wurde. Hiiragi zeichnete später einen Ableger mit dem Titel „The Cat Returns“, der ebenfalls zu einem Ghibli-Anime adaptiert wurde. Dies war allerdings eine reine Fantasy-Geschichte ohne Bezug zu Shizuku und Seiji.

Von einer internationalen Veröffentlichung ist bis jetzt noch nichts zu hören. Allerdings arbeiten Sony Pictures Entertainment und Shōchiku zusammen am Film. Dies könnte ein gutes Vorzeichen dafür sein, dass die Fans von „Whisper of the Heart“ auf der ganzen Welt herausfinden werden, ob Shizuku und Seijis Liebesgeschichte weitergeht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SN

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here