eiga.com
eiga.com

Hirayama Aya wird in dem neuen Film „Isha-sensei“ die Ärztin Shida Chikako spielen. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten.

eiga.com

Shida Chikako wurde 1910 in Ooisawa, Yamagata (jetzt Nishikawa) als älteste Tochter einer prominenten Familie geboren. Ihr Vater Sojiro war der Schuldirektor einer örtlichen Grundschule und ihre Mutter starb aufgrund einer schweren Geburt. Zu der Zeit hatte der Ort Ooisawa keine Ärzte, deshalb mussten sie ihre Mutter in eine Nachbarstadt bringen, doch es war zu spät. Wegen dieses Vorfalls und weil Shida Chikako ein schlaues Kind ist hatte ihr Vater bereits frühe Hoffnung, dass sie Ärztin wird.
Um den Wunsch ihres Vaters zu erfüllen, ging Shida an die medizinische Hochschule für Frauen in Tokyo. Nachdem sie von dort abschloß kehrte sie in ihr Heimatort zurück, wo sie sich für den Rest ihres Lebens der ländlichen Gesundheitsversorgung witmete.

Nachdem ihre Mutter starb half Shida dabei ihre jüngeren Brüder und Schwestern großzuziehen und hatte einen Faible für Poesie, lernte bei der lokalen Schriftstellerin Yuuki Aisoka. Sie war nie verheiratet und starb 1962 an Magenkrebs im Alter von 51 Jahren. Der Film wird ihr Leben und ihre Erfahrungen als Ärztin und als Frau schildern.

Neben Hirayama Aya wird man auch Enoki Takaaki, Ikeda Yukiko und Hasegawa Hatsunori in dem Film „Isha-sensei“ zu sehen bekommen. Die Dreharbeiten laufen bereits in der Yamagata Präfektur mit der Zusammenarbeit von 8 Stadtbezirken.

Der Film kommt im Herbt 2015 in die japanischen Kinos.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here