Dear Sister
Dear Sister by Fuji TV

Fuji TV stellte ein exklusives Interview der beiden Hauptdarstellerinen von „Dear Sister“, Ishihara Satomi und Matsushita Nao, auf ihrer offiziellen Website online. Sie sprechen darüber, wie es ist als Schwestern gemeinsam vor der Kamera zu stehen.

Dear Sister
Dear Sister by Fuji TV
„Dear Sister“ läuft momentan auf dem Sender Fuji TV, jeden Donnerstag um 22 Uhr.
Matsushita Nao spielt die 29-jährige Fukuzawa Hazuki, die ein sorgfältiges und fleißiges Auftreten hat. Jedoch ist sie etwas naiv und besitzt keine große Ausstrahlung. Sie erhofft sich eine Heirat mit ihrem Freund, der gleichzeitig ihr Arbeitskollege ist. Sie hegt einen Groll gegen ihre jüngere Schwester, die als Kind am meisten Liebe und Aufmerksamkeit ihrer Mutter bekam.
Ishihara Satomi spielt die 27-jährige jüngere Schwester Misaki. Lernen ist nicht gerade ihre Stärke, jedoch, im Gegensatz zu Hazuki, besitzt sie die Gabe Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und sich wie ein verwöhntes Kind zu benehmen. Nachdem sie von der Oberschule abschloss, zog sie ohne ein Wort von Zuhause aus und taucht dann, ohne Vorwarnung, bei ihrer Schwester wieder auf.

Dear Sister
Dear Sister by Fuji TV
Es ist das erste Mal, dass die beiden Schauspielerin gemeinsam vor der Kamera stehen und sogar Schwestern spielen. Ishihara Satomi ist sehr beeindruckt von Matsuhita Naos ehrlicher und witziger Art und fühlt sich sehr wohl in ihrer Nähe. „Ich will sie so lange nerven, bis sie sagt „Es reicht!“, meinte die schrillige Ishihara zu ihre Filmpartnerin.

Auch Matsushita Nao ist sehr von ihrer „kleinen Schwester“ angetan: „Ich habe auch den Eindruck, dass Satomi sehr aufrichtig und offenherzig ist. Es ist interessant, dass unsere Eindrücke voneinander sich eigentlich sehr ähneln“. Da sie sich so gut verstehen, erleichtert den Dreh des Dramas und es machte sehr viel Spaß, meinte Matsushita.

Für die Rolle der Misaki, musste Ishihara Satomi an sich einiges ändern. Nicht nur, dass sie sich ihre Haare um 15 cm kürzte, sie färbte sie auch und musste ihre Fingernägel so auffällig lackieren, wie sie es noch nie zuvor tat. Alles nur, um die Rolle der kleinen Schwester Misaki den Zuschauern näher zu bringen. Matsushita Nao hatte es dagegen leichter, da Hazuki eher ein sehr schlichter Mensch ist. Die Schauspielerin findet, dass sie ihrer Rolle sehr ähnelt: „Ich persönlich bin Hazuki sehr ähnlich, indem Sinne das sie nicht den Mut hat sehr weibliche Designs wie Blumen-Prints zu tragen. Ich suche nach solchen Gemeinsamkeiten zwischen mir und Hazuki und benutze sie dazu, um ihren Charakter zu kreieren. Aber ich denke, man kann mit Sicherheit sagen, dass ich niemals glitzernden Nagellack tragen werde“, äußerte sie sich lachend.

Ishihara und Matsushita hoffen, dass dieser Drama es ermöglicht, dass man selbst anfängt so ehrlich und offen zu seinen eigenen Geschwistern zu sein und man als Zuschauer des Dramas gemeinsam mit den beiden Hauptcharakteren von Episode zu Episode zusammen lacht und weint.

Das gesamte Interview könnt ihr euch auf Englisch hier durchlesen: http://www.fujitv.co.jp/en/exclusive_interview13.html

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here