JMovie Weekend Pick – Ansatsu Kyoushitsu (Assassination Classroom)

Der Film über den Regen letzte Woche scheint unser Wetter hier inspiriert zu haben. Dagegen müssen wir schnell etwas unternehmen und deshalb präsentieren wir euch dieses Wochenende einen Film mit etwas großem, rundem, Gelbem: Koro-sensei beauftragt seine Schüler in „Ansatsu Kyoushitsu“ bis zum Ende des Schuljahres eine Möglichkeit zu finden, ihn zu töten.

Am 21.Mai 2015 erschien die Live Action Adaption des beliebten Manga „Ansatsu Kyoushitsu“ von Matsui Yusei in den japanischen Kinos.
Der Film schoss sofort an die Spitze der Kinocharts.

Dieser Film ist der erste Teil und wird nächstes Jahr (2016) mit einem weiteren Film (Ansatsu Kyoushitsu: Sotsugyou Hen) beendet.

© Toho
© Toho

Hauptdarsteller des Films sind unter anderem Kiina Shippei, Yamada Ryosuke und Suda Masaki.
Lange wurden die Fans im Unklaren darüber gelassen, wer den Koro Sensei spricht. Erst kurz vor der Premiere wurde verkündet, dass Ninomiya Kazunari, Mitglied der Band Arashi, diese Aufgabe übernommen hat.

Der Titelsong wird von der Gruppe „Sensa-tions“ beigesteuert und trägt den Titel „Koro-Sensa-tions“.

Ansatsu Kyoushitsu lief auf verschiedenen Filmfestivals und feierte sogar eine internationale Premiere.
Vom 14.Juli bis 5.August 2015 fand das Fantasia Film Festival in Montreal statt. Dort wurde der Film zum ersten Mal dem internationalen Publikum gezeigt.
Aber auch in Korea konnte man Ansatsu Kyoushitsu auf dem 19.Bucheon International Fantastic Film Festival vom 16. bis 26.Juli 2015, sehen.

Ansatsu Kyoushitsu

© Toho
© Toho
Wie immer gibt es zu Mangaverfilmungen verschiedene Meinungen.
Ich lese keine Manga oder sehe Anime und betrachte den Film damit als eigenständiges Werk, dass auf einer Buchvorlage beruht.

Eigentlich wollte ich nur mal kurz in den Film reinschauen, denn meine Zeit war ein wenig begrenzt. Am Ende habe ich dann aber doch meine Pläne über Bord geworfen und den Film in seiner vollen Länge gesehen und es keineswegs bereut.

Besonders gefiel mir die Mischung von Computeranimation und realen Schauspielern. Für mich sah der Koro Sensei nicht so aus, als wäre er digital eingefügt wurden.
Auch die Veränderungen seiner Farbe oder Gesichtszüge ist den Grafikern meiner Meinung nach gut gelungen.

© Toho
© Toho
Aber auch die anderen Charaktere, die von „echten“ Schauspielern dargestellt wurden, erschienen mir sehr glaubhaft. Ich hatte Yamada Ryosuke bis jetzt noch nicht in einer Schauspielrolle gesehen, muss aber sagen, dass er seinen Charakter als Nagisa gut dargestellt hat. Suda Masaki und Kiina Shippei kannte ich bereits als gute Schauspieler und auch in diesem Film haben mich die beiden wieder überzeugen können.
Auch der restliche Cast ist angenehm anzusehen und keiner sticht irgendwie negativ heraus.

Den Wechsel zwischen Actionszene und Szenen mit Dialog fand ich sehr angemessen. Mir wird bei minutenlangem Rumgeballer schnell langweilig, aber durch die Szenen, in denen etwas von der Handlung vermittelt wurde, war Abwechslung gegeben, sodass eigentlich alle (die, die Actionszenen lieben und die, die gerne Dialoge hören) gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.
Überhaupt war die Handlung schlüssig und man kam gut hinterher (auch wenn man den Manga/Anime nicht kennt).

© Toho
© Toho
Ein Highlight für mich war die Stimme des Koro Sensei.
Vermutlich ist es für diejenigen, die den Anime gesehen haben, ein wenig gewöhnungsbedürftig, jemand anderen sprechen zu hören.
Mir gefiel besonders das Lachen des Koro Sensei. Und ich denke, Arashi Fans werden großen Spaß an der Synchronisationsstimme haben. Nicht nur deshalb, weil es Nino ist. Sondern der Charakter des Koro Sensei passt zu Ninos Charakter, was den Film um einiges amüsanter macht.
Für mich war der Synchronsprecher damit wirklich passend gewählt.
Und ich fand den Koro Sensei am Ende wirklich sehr sympathisch (auch wenn er den Mond zerstört hat und die Erde bedroht^^)

Inhalt

Die Geschichte von “Assassinantion Classroom” handelt von Klasse 3-E der Kunugigaoka Mittelschule, die jeden Morgen ihren Sensei mit einem Exekutionskommando begrüßt. Der Sensei ist eine seltsame Kombination aus einem Alien und einem Oktopus, der sich mit einer Geschwindigkeit von Mach-20 bewegt. Es stellt sich heraus, dass diese Kreatur für die Zerstörung des Mondes verantwortlich war und ihn für immer in eine Halbmondform zwang. Er hat angekündigt, dass er die Welt in einem Jahr zerstören wird. Die Kreatur hat vor, Klasse 3-E zu lehren, wie man ihn tötet, bevor das Jahr zu Ende ist.

Cast

© Toho
© Toho

Shiota Nagisa – Yamada Ryosuke
Akabane Karuma – Suda Masaki
Kayano Kaede – Yamamoto Maika
Nakamura Rio – Taketomi Seika
Kanzaki Yukiko – Yuki Mio
Okuda Manami – Uehara Miku
Ritsu – Hashimoto Kanna
Horibe Itona – Kato Seishiro
Jelavic Irina – Ji-Young Kang
Takaoka Akira – Takashima Masanobu
Karasuma Tadaomi – Shiina Kippei
Koro Sensei – Ninomiya Kazunari (Stimme)

Offizielle Webseite

Weitere Infos findet ihr in diesen Artikeln:

Cast des Live Action Movies

1. Trailer mit Koro Sensei

2. Trailer

2 Kurzfilme mit Koro Sensei

Screening Event

Assassination Classroom auf Platz 1 der Kinocharts

Weiterer Cast für 2.Teil