Anzeige
HomeMovie & TVKoji Yakusho erhält den Nippon Honor Award auf der Nippon Connection

Koji Yakusho erhält den Nippon Honor Award auf der Nippon Connection

Dem Schauspieler Koji Yakusho soll am Ende der Nippon Connection der diesjährige Nippon Honor Award überreicht werden.

Anzeige

Am letzten Tag der Nippon Connection wird seit drei Jahren der Nippon Honor Award vergeben, gestiftet von Japan Airlines. Der Preis zeichnet Personen aus, die sich in besonderem Maße im japanischen Film hervor getan haben. Dieses Jahr fällt der Preis auf Koji Yakusho. Koji Yakusho ist einer der bekanntesten Schauspieler Japans. Er wird persönlich anreisen, um den Preis entgegenzunehmen.

Rikuo - Koji Yakusho
© TBS

Koji Yakusho wurde 1956 geboren. Entdeckt und ausgebildet wurde er 1978 von Schauspiellegende Tatsuya Nakadai. Seinen Durchbruch hatte er mit Tampopo von Juzo Itami im Jahre 1985. An internationaler Bekanntheit gewann Yakusho 1996 mit Shall We Dance? von Masayuki Suo und dem US-Drama Babel 2006. Er arbeitete mit bekannten Regisseuren wie Shohei Imamura und Kiyoshi Kurosawa zusammen. Sein Regiedebüt gab er 2009 mit seinem Film Toad’s Oil. 2012 erhielt er vom japanischen Kaiser die Ehrenmedaille am Violetten Band.

Die Nippon Connection zeigt zwei Filme mit Koji Yakusho, zum einem Tampopo und zum anderen das historische Drama The Emperor in August von Masato Harada. Vor dem zuletzt genannten Film findet am Sonntag, dem 28. Mai,  um 19:45 Uhr im Künstlerhaus Mousonturm auch die Preisverleihung statt.

Anzeige

Im Programm der 17. Nippon Connection, die vom 23. bis 28. Mai 2017 stattfindet, sind über 100 Kurz- und Langfilmen mit zahlreichen Deutschland-, Europa- und Weltpremieren enthalten. Damit ist die Nippon Connection das weltweit größte Festival für japanisches Kino und bietet einen abwechslungsreichen und spannenden Einblick in die japanische Filmkunst. Zahlreiche Regisseure und Schauspieler sind auch selbst vor Ort, um ihre Werke erstmals dem hiesigen Publikum vorzustellen.

Neben den Filmen bietet ein vielseitiges Rahmenprogramm den Besuchern die Möglichkeit, in die facettenreiche Kultur Japans einzutauchen. Hier stehen Workshops, Vorträge, eine Podiumsdiskussion, Performances, Konzerte, Ausstellungen und ein japanischer Markt zu Auswahl. Hauptveranstaltungsorte sind das Künstlerhaus Mousonturm und das Theater Willy Praml in der Naxoshalle.

Das vollständige Programm findet man auf der Webseite des Festivals.

Quelle: Pressemitteilung

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel