Stats

Anzeige
Home Movie & TV Making of "Alice in Borderland" zeigt den Dreh im verlassenen Shibuya

Shibuya-Kreuzung wurde nachgebaut

Making of „Alice in Borderland“ zeigt den Dreh im verlassenen Shibuya

Seit dem 10. Dezember 2020 ist die japanische Serie „Alice in Borderland“ (Imawa no Kuni no Arisu) auf Netflix weltweit verfügbar und konnte sich in mehreren Ländern bereits vordere Ränge in den Top 10 sichern.

Nachdem man den Auftakt von „Alice in Borderland“ gesehen hat, fragen sich sicherlich einige Zuschauer, wie man denn ein sonst so belebtes Stadtviertel wie Shibuya zu einem menschenleeren und gespenstigen Ort verwandelt hat. Dies dürfen sich die Zuschauer in einem kurzen Making of Clip, der auf Netflix Japan veröffentlicht wurde, anschauen.

Shibuya-Szenen wurden in Ashikaga gedreht

Die Szenen in Shiubuya wurden in Wahrheit in Tochigi im Ashikaga Scramble City Studio gedreht. Die riesige Kreuzung, die Hachiko-Statue, Ampeln oder auch die Eingänge der JR Shibuya-Station wurden dort 1-1 nachgebaut. Die grünen Wände werden im Nachhinein digital mit den bekannten Hochhäusern ausgetauscht.

Das Studio wurde von der Firma Nouvelle Vague auf einer alten Rennstrecke erbaut. Eigentlich sollte die Lokation nach nur drei Shoots wieder abgebaut werden, doch die Stadtregierung von Ashikaga verlängerte den Gebrauch der insgesamt 6,585 ㎡-Fläche bis März 2021.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alice in Borderland – Ein Spiel um Leben und Tod

Die Geschichte von „Alice in Borderland“ handelt von Ryohei Arisu (Kento Yamazaki) der ziemlich neben der Spur ist. Als er eines Tages mit seinen Freunden Karube (Keita Machida) und Chota (Yuki Morinaga) in der Stadt abhängt, verursachen sie durch ihre Unvorsichtigkeit einen Unfall und verstecken sich in einer Toilette vor der Polizei.

Mehr zum Thema:  Neue Staffel von Midnight Diner auf Netflix verfügbar

Es kommt zu einem kompletten Stromausfall. Als die drei sich wieder aus ihrem Versteck trauen, stehen sie mitten in einem verlassenen und ausgestorbenen Shibuya. So geraten Arisu, Karube und Chota in einen Kampf ums Überleben, die Suche nach sich selbst und einen Weg in ihre eigene Welt.

Hochrangiges Produktionsteam und Cast

Der beliebte Schauspieler Kento Yamazaki (Kingdom, Orange, Your Lie in April, Death Note Drama, Wolf Girl and Black Prince) und Schauspielerin Tao Tsuchiya (Orange, Rurouni Kenshin, Library Wars, Aozora Yell) konnten die Hauptrollen für sich gewinnen.

Weiterhin sind unter anderem Nijiro Murakami, Keita Machida, Dori Sakurada, Aya Asahina, Tsuyoshi Abe und Riisa Naka in dem Drama dabei.

Die Regie übernahm Shinsuke Sato, der bereits für Live-Action-Adaptionen wie „Bleach“, „Kingdom“, „Inuyashiki“, „Death Note“ und „I Am a Hero“ zuständig war. Gemeinsam mit Yoshiki Watabe und Yasuko Kuramitsu arbeitete er an dem Drehbuch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren