Nobunaga Concerto
© 2016 "Nobunaga Concerto" Production Committee

Vom 13.Oktober bis zum 22.Dezember 2014 lief auf Fuji TV die Serie Nobunaga Concerto. Nun wurden ein paar Details zum anschließenden Kinofilm bekannt.

Nobunaga Concerto basiert auf den gleichnamigen Manga von Ayumi Ishii, der im Juni 2009 im Monthly Shonen Sunday Magazin seinen Anfang fand.
Eine Anime Adaption gab es im Jahr 2014 ebenfalls auf Fuji TV zu sehen.
Dass die Live Action Verfilmung einen Kinofilm drangehängt bekommt, war von vorneherein klar, denn die Geschichte von Saburo, der in die Vergangenheit reist und dort den Platz des Feudalherren Oda Nobunaga einnimmt, hat so viel Potential, dass die gesamte Story in 11 Folgen nicht hineinpasste (wir haben HIER die Serie bewertet).

Nobunaga Concerto
© 2016 „Nobunaga Concerto“ Production Committee

Nun wurde endlich enthüllt, dass der Kinofilm, in dem erneut Oguri Shun und Shibasaki Kou die Hauptrollen einnehmen, am 23.Januar 2016 in die japanischen Kinos anläuft.

Die Dreharbeiten begannen Anfang April und endeten am 12.Juni 2015. Es wurde in Tokio, Kyoto, Ibaraki Präfektur, Shizuoka Präfekur, in der Hikone Burg und Himeji Burg gefilmt. Darunter widmete man sich auch einer großen Schlachtszene mit 300 Darstellern.

Zudem wurde ein Twitter Account angelegt, um nach und nach Informationen zum Dreh und Film zu erhalten, außerdem ist die offizielle Website des Kinofilms ebenfalls schon online.

In Nobunaga Concerto geht es um den jungen Saburo (Oguri Shun), einen Oberstufenschüler, der nicht gerade ein Ass im Lernen ist. Er weiß nichts über die Geschichte seines Landes, doch eines Tages kommt es dazu, dass er in der Zeit ins Jahr 1549 zurückreist. Zunächst glaubt er, er sei bei Dreharbeiten oder einer historischen Vorführung dabei.
Er trifft zunächst auf einen jungen Lord, der ihn zum verwechseln ähnlich sieht. Er sagt zu ihm „Sei mein Stellvertreter. Ich bin der älteste Sohn der Oda-Familie, Oda Nobunaga“. Darauf hin verschwindet der junge Lord und er wird von Nobunagas engsten Vassal, Tsuneoki (Mukai Osamu) aufgegriffen und als Oda Nobunaga in die Burg gebracht. Erst später, als vor ihm in der Schlacht Menschen umgebracht werden, wird ihm klar, dass alles um ihn herum gar kein Schauspiel ist, sondern die harte Realität.
Seit diesem Tag führt er das Leben des jungen Feudalherren im alten Japan und hat die Aufgabe, den Traum eines vereinten Japans zu erfüllen. Saburo, ein Mensch der modernen Zeit, hat jedoch keinerlei Erfahrung darin Menschen zu töten, versteht auch nicht die Bereitwilligkeit der Krieger der Sengoku-Ära.

Die Darsteller der JDorama-Serie werden auch im Film ihre Rollen einnehmen.

  • Oguri Shun als Saburo / Oda Nobunaga
  • Shibasaki Kou als Kicho
  • Mukai Osamu als Tsuneoki Ikeda
  • Yamada Takayuki als Denjiro Tahara
  • Fujigaya Taisuke als Inuchiyo Maeda
  • Mizuhara Kiko als Ichi
  • Hamada Gaku als Ieyasu Tokugawa
  • Furuta Arata als Hisahide Matsunaga
  • Takashima Masahiro als Katsuie Shibata

Doch auch neue Schauspieler werden hinzukommen. Der neue Cast wird jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt verkündet.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here