Stats

Anzeige
Home Movie & TV Produzenten der Live-Action-Serie von Cowboy Bebop planen 2. Staffel, trotz Drehstopp

Verweis auf Soundtrack von Yoko Kanno

Produzenten der Live-Action-Serie von Cowboy Bebop planen 2. Staffel, trotz Drehstopp

In den letzten Wochen ist es ein wenig still um die Live-Action-Serie von dem Anime Cowboy Bebop geworden. Am Freitag gab es nun ein Update, das viele überraschen dürfte. Obwohl die Serie noch nicht gestartet ist und es Probleme gibt, wird schon eine zweite Staffel geplant.

Der Autor und ausführende Produzent Jeff Pinker sprach über die Serie und den aktuellen Stand. Er ließ dabei durchschauen, dass sie wohl schon eine zweite Staffel planen, obwohl die erste Staffel noch gar nicht fertig ist. Genauer ging Pinker darauf jedoch nicht ein. Dafür sprach er aber über die derzeitige Situation bei der Produktion.

Team freut sich auf Wiederaufnahme der Dreharbeiten

Die Dreharbeiten von der ersten Staffel in Neuseeland mussten aufgrund der Knieverletzung von Hauptdarsteller John Cho bereits im Oktober pausiert werden. Weitere Arbeiten wurden erneut unterbrochen, aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus. Allerdings freut sich das Team schon darauf bald wieder mit der Produktion zu beginnen.

Mehr zum Thema:
Yoko Kanno lädt zum gemeinsamen Musizieren ein

Zu dem Inhalt verrät er, dass die Episoden mit einer Stunde Länge ihnen die Möglichkeit geben Geschichten zu erzählen, die hoffentlich nicht nur die Fans des Anime begeistern. Sie sollen auch anderen Menschen das Universum von Cowboy Bebop zugänglich machen. Dazu erwähnte Pinker Yoko Kanno, die Komponistin des Soundtracks. Bis jetzt wurde kein Wort darüber verloren, dass sie möglicherweise an der Produktion beteiligt ist.

Macher des Anime sind an der Adaption beteiligt

Allgemein bleibt Pinker jedoch weiter geheimnisvoll und auf genaue Details müssen Fans warten. Die Serie, die direkt auf den erfolgreichen Anime basiert und auf Netflix startet, hat bis jetzt kein Starttermin. In den Hauptrollen werden neben Cho als Spikes noch Mustafa Shakir als Jet, Daniella Pineda als Faye, Alex Hassell als Vicious und Elena Satine als Julia zu sehen sein.

Produziert wird die Serie von Netflix und Tomorrow Studios. Andre Nemec, Josh Appelbaum, Jeff Pinker und Scott Rosenberg sind Showrunner und ausführender Produzenten. Der ursprüngliche Regisseur des Anime, Shinichiro Watanabe dient als Berater für das Projekt. Yasuo Miyakawa, Masayuki Ozaki und Shin Sasaki von Sunrise, das Studio, das den Anime produzierte, sind ebenfalls im Team. Autor der Produktion ist hingegen Christ Yost.

Cowboy Bebop erschien 1998 in Japan und gilt heute weltweit als ein Klassiker unter den Anime. In Deutschland war die Serie erst 2003 zu sehen. Der Kinofilm zur Serie kam 2001 in japanische Kinos und kam 2004 in Deutschland auf DVD heraus. Die komplette Serie erschien bei peppermint anime komplett auf Disc.

Observer

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige