Anzeige
HomeMovie & TV"Rurouni Kenshin: The Final" kommt nach Deutschland

"The Beginning" feierte Kinopremiere

„Rurouni Kenshin: The Final“ kommt nach Deutschland

Viele deutsche Fans von „Ruouni Kenshin“ haben sich bereits gefragt, wann der Film auch zu uns kommt. Das Warten hat jetzt schon sehr bald ein Ende. Netflix holt „The Final“ nach Deutschland.

Nachdem am 23. April 2021 „Rurouni Kenshin: The Final“ in den japanischen Kinos anlief, wurde kurze Zeit später bereits bekannt, dass Netflix den Film für alle internationalen Fans ins Sortiment nehmen wird. Dort wird der Film ab dem 18. Juni sowohl im Original mit deutschem Untertitel als auch synchronisiert gestreamt. Der erste Trailer ist bereits auf Netflix verfügbar.

Rurouni Kenshin: The Beginning feierte Kinopremiere in Japan

Am 04. Juni 2021 startete der letzte Film der Reihe „Rurouni Kenshin: The Beginning“ in den Kinos. Ob und wann dieser Teil auf Netflix folgen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Das Finale zeigt den Konflikt und Kampf zwischen Himura Kenshin und dem Waffenhändler Enishi, der von Mackenyu dargestellt wird. Der Film findet sich auf Platz 1 der Kinocharts wieder und spielte bis zur 21. Kalenderwoche über 3 Milliarden Yen ein.

LESEN SIE AUCH:  „Homunculus“ ab sofort auf Netflix verfügbar

„The Beginning“ handelt von Kenshins mysteriöser Vergangenheit als Attentäter Battosai bei den Isshin Shishi Rebellen und sein Zusammentreffen mit Tomoe. Auch geht die Geschichte auf seine Kreuznarbe ein und warum er sich geschworen hat, nie wieder jemanden zu töten.

Der Film markiert den Anfang von Kenshins Geschichte und ist gleichzeitig auch das finale Werk der Filmreihe, die 10 Jahre lang andauerte.

Trailer stellt neuen Titelsong von ONE OK ROCK vor

Nachdem ONE OK ROCK mit „Renegades“ den Titelsong zu „The Final“ beisteuerte, ist „Broken Heart of Gold“ der Titelsong zu „The Beginning“, den man auch im neusten Main-Trailer zu hören bekommt. Beide Songs sind auf allen Online-Musikplattformen verfügbar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen