Sato Koichi und Honda Tsubasa spielen gemeinsam im Film „Terminal“

Im Herbst nächsten Jahres kommt der Film „Terminal“ mit Sato Koichi und Honda Tsubasa in die japanischen Kinos

Sato Koichi und Honda Tsubasa werden zum ersten Mal gemeinsam in einem Film spielen.
Der Film mit dem Titel „Terminal“ beruht auf der gleichnamigen Romanvorlage von Sakuragi Shino. Regisseur des Films wird Shinohara Tetsuo sein.

amazon.co.jp
amazon.co.jp

Sato Koichi (bekannt aus „Wagaya no Rekishi“ und „Kagi no Kakatta Heya“) spielt den 55-jährigen Rechtsanwalt, Kanji Washida. Er war früher ein ambitionierter Richter, legte diesen Job jedoch nieder. Nun möchte er seine letzten Arbeitsjahre in Ruhe und Frieden als Rechtsanwalt verbringen.
Er wohnt alleine, da er vor 30 Jahren seine Frau und Kinder verlassen hat. Grund dafür war eine Affäre mit einer Studienfreundin, die von Ono Machiko gespielt wird. Die beiden kannten sich aus der Universität, jedoch landet Ono Machikos Charakter plötzlich in seinem Gerichtssaal. Sie wurde angeklagt, Drogen konsumiert zu haben. Der Falle endete tragisch.

Viele Jahre nach dem Vorfall trifft Kanji Washida auf Atsuko. Auch sie ist angeklagt, Drogen konsumiert zu haben. Er wird ihr Verteidiger vor Gericht.
Dieser Vorfall erinnert ihn stark an seine alte Affäre. Durch diese Erinnerungen angeregt beginnt er mit der 30 Jahre jüngeren Atsuko eine Beziehung, die rein platonisch ist.

Der Film basiert auf der Annahme, dass die Endstation eines Zuges gleichzeitig sein Startbahnhof ist. Daher rührt auch der Name des Films (und des Buches).

Die Dreharbeiten zu „Terminal“ begannen im August 2014in Kushiro und sollen Ende September abgeschlossen sein.
Der Filmstart ist im Herbst 2015 geplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here