Stats

Anzeige
Home Musik Der japanische Sänger YOSHIKI spendet Geld in der Corona-Zeit

Und unterstützt Musiker in Not

Der japanische Sänger YOSHIKI spendet Geld in der Corona-Zeit

YOSHIKI hat umgerechnet 92.549 Euro an den COVID-19-Hilfsfond gespendet, der von der Recording Academy und ihrer wohltätigen Stiftung MusiCares eingerichtet wurde. Sie helfen Musikern und Fachleuten, die von der Coronavirus-Pandemie betroffen sind.

YOSHIKI hat die Spende über seine Organisation Yoshiki Foundation America getätigt und zuvor mit MusiCares zusammengearbeitet, um den Opfern des Hurrikans Harvey in Texas im Jahr 2017 Katastrophenhilfe zu leisten.

Die Krise bedroht viele Branchen

YOSHIKI sagte: „Ich habe zwar gefordert, dass die Aufführungen während dieser notwendigen Zeit der Selbstbeschränkung zum Wohle der Fans eingestellt werden, aber ich kann auch aus eigener Erfahrung das Ausmaß der wirtschaftlichen Verluste verstehen. Die gegenwärtige Krise bedroht nicht nur die Unterhaltungsindustrie, sondern viele Menschen in verschiedenen Branchen.“

Mehr zum Thema:
Dokumentarfilmreihe über YOSHIKI startet im März 2020 auf YouTube

„Als Musiker beschloss ich, an den COVID-19-Hilfsfond zu spenden, um meinen Kollegen zu helfen, die vielleicht Schwierigkeiten haben. Da dieser Virus nicht nur ein Land, sondern die ganze Welt bedroht, hoffe ich aufrichtig, dass wir durch Selbstbeherrschung und Geduld die Ausbreitung neuer Infektionen eindämmen und diese Bedrohung so schnell wie möglich beseitigen können und alle Branchen, einschließlich der Unterhaltungsindustrie, wiederbelebt werden können“, fügte YOSHIKI hinzu. Er ist als Produzent, Künstler und Songwriter in der Musikindustrie stark engagiert.

YOSHIKI unterstützt Musiker in Not

Der Vorsitzende von MusiCares, Steve Boom, sagte: „Wir schätzen die großzügigen Spenden, die dazu beitragen werden, Musiker in Not zu unterstützen. Der COVID-19-Hilfsfond wird uns dabei helfen, dringend benötigte Hilfe für Schöpfer und Branchenfachleute zu leisten, die aufgrund der beispiellosen Absage von Musikveranstaltungen und Arbeitsmöglichkeiten am stärksten von dieser Pandemie betroffen sind. Diese gemeinsame Anstrengung wird sicherstellen, dass wir über die notwendigen Ressourcen verfügen, um die Musik am Laufen zu halten.“

YOSHIKI ist Komponist, klassisch ausgebildeter Pianist, Rock-Schlagzeuger und Leiter der Rockgruppe X JAPAN. Er lebt seit 20 Jahren in Los Angeles und besitzt ein Aufnahmestudio in Hollywood. Als ein Künstler, der seine Wurzeln in den USA und Japan hat, macht ihn seine Position als Weltkünstler auf die Herausforderungen aufmerksam, denen nicht nur ein paar Länder, sondern auch die globale Musikindustrie gegenüberstehen.

Offizielles Video von YOSHIKI

In diesem Monat spendete YOSHIKI dem japanischen Roten Kreuz 10 Millionen Yen (85.319,50 Euro) zum Gedenken an den neunten Jahrestag des großen ostjapanischen Erdbebens und spendete außerdem insgesamt 24.000 Dollar an die Meals on Wheels-Filialen in ganz Los Angeles für die von der Coronavirus-Situation betroffenen Senioren.

Allein in diesem Jahr spendete YOSHIKI außerdem insgesamt über 100.000 Dollar an die Australian Wildfire Relief and the Rain Forest Trust. Er hat zahlreiche andere humanitäre Zwecke unterstützt, darunter die Spende von 100.000 Dollar für die Katastrophenhilfe für die Opfer des Hurrikans Harvey in Texas im Jahr 2017.

Der Rockmusiker und klassische Komponist hat sich auch aktiv für den offenen Austausch von Informationen über den Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) eingesetzt. In der vergangenen Woche führte YOSHIKI ein Gespräch mit dem Nobelpreisträger Shinya Yamanaka, um über weltweite Gesundheitsbelange zu sprechen. Das Video wurde weltweit auf Yoshiki Channel International gestreamt und ist jetzt auf YouTube verfügbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PM

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here