Stats

Anzeige
Home Musik FAKY zeigt sich Power Kawaii in ihrer neuen Single NEW AGE

FAKY zeigt sich Power Kawaii in ihrer neuen Single NEW AGE

Für das neue Lied arbeitete die Gruppe mit Kumi Koda zusammen

Eine Geschichte geht zu Ende und läutet einen neuen Beginn ein. Mit ihrer neuen Single „NEW AGE“ beendet die japanische Girlgroup FAKY ihre Triologie „GIRLS POWER“.

Am 29. November lud FAKY das Musikvideo zu „NEW AGE“ hoch. Die Lyrics des Liedes wurden von der japanischen Popikone Kumi Koda verfasst. Nach den Singles „GIRLS GOTTA LIVE“ und „ANTIDOTE“, deren Musikvideos zusammen auf drei Millionen Klicks kommen, schließt „NEW AGE“ das Kapitel „GIRLS POWER“ ab.

Die Trilogie war allerdings nur ein Auftakt dazu, was nun kommt. Die Sängerin und Haupttänzerin der Gruppe, Akira, sagte zu „NEW AGE“: „NEW AGE ist der Beginn einer neuen Ära für FAKY und stellt alles dar, wofür wir stehen. Ich hoffe, ihr werdet unser Lied, die Choreographie und unser Auftreten mögen“.

Für den Beginn dieser neuen Ära lernte die Gruppe ihre bisher schwierigste Choreographie, welche von Jojo Gomez erstellt wurde. Gomez arbeitete bereits mit Künstlern wie Demi Lovato, den Backstreet Boys, J Balvin und Justin Bieber zusammen.

Außerdem waren Japans Top-Stylisten RISA „ribbon“ KATO und TORI für FAKYs Aussehen verantwortlich. Dabei kümmerte sich RISA „ribbon“ KATO um die Tanzoutfits, während TORI dafür sorgte, dass Haare und Make-Up bei der Gruppe sitzen. Dadurch entstand ein sexy, aber farbenfroher Style. Das Duo erschuf ebenfalls einzigartige Looks für die Musikvideos „GILRS GOTTA LIVE“ und „ANTIDOTE“.

Mehr zum Thema: 
FAKY möchten mit ihrer Single "ANTIDOTE" J-POP neu definieren

FAKY möchte mit „Power Kawaii“ die nächste Performer-Generation prägen

„Power Kawaii“ ist das Thema, unter dem die Lieder von „GIRLS POWER“ stehen. Der Begriff soll den sogenannten „kawaii“ (dt.: süß) Faktor von jungen Mädchen mit der Kraft und dem Selbstbewusstsein der nächsten Generation von weiblichen Performern verbinden. FAKY wollte mit den neuen Liedern ihre eigene Vision von „Power Kawaii“ darstellen. Damit streben sie die Spitze der nächsten J-Pop-Generation an.

FAKY wurde 2013 gegründet und die Musikvideos der Gruppe erreichten bisher auf YouTube über 9 Millionen Klicks, von Fans aus über 120 Ländern. Die Mitglieder der Gruppe haben verschiedene kulturelle Hintergründe, kamen allerdings in Tokyo zusammen, um nicht nur J-Pop, sondern eine breit aufgestellte Musik zu produzieren, welche dann mit Mainstream-Sound verbunden wird. Akina, Hina, Lil‘ Fang, Mikako und Taki zeigen mit ihren fünf Persönlichkeiten, dass japanischer Girl-Pop auch anders geht.

PN

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück