Stats

Anzeige
Home Musik FEMM veröffentlicht die EP "404 Not Found" zusammen mit dem Musikvideo "Peach"

Das Manniquin-Rap-Duo ist zurück

FEMM veröffentlicht die EP „404 Not Found“ zusammen mit dem Musikvideo „Peach“

Als Mädchenhymne mit einer düster-humorvollen Botschaft fand das Manniquin-Rap-Duo FEMM mit ihrem umjubelten Song „Fxxk Boyz Get Money“ in den Vereinigten Staaten ein großes Publikum und der Song verbreitete sich schnell in Europa, Südamerika und Asien.

FEMMs Debütalbum „Femm-Isation“ brachte den japanischen Frauen-Rap einem ganz neuen Publikum nahe und erreichte die Top 10 der Billboard World Albums Charts in den USA.

Fehlermeldung „404 not found“

Im Oktober rätselten die Fans des Mannequin-Rap-Duos über die Bedeutung der Fehlermeldung „404 not found“, die beim Zugriff auf ihre offizielle Website erschien. Darauf folgte wochenlanges ohrenbetäubendes Schweigen in den offiziellen Kanälen von FEMM und dann das plötzliche Erscheinen ihres brandneuen Songs „Level Up feat. Duke of Harajuku“ Anfang dieses Monats.

Am 20. November veröffentlichte FEMM ihre neue EP mit sechs Liedern und der Titel lautet, wie soll es auch anders sein, „404 Not Found“. Die beiden Mitglieder von FEMM sagen, dass sie den Titel gewählt haben, um „brandneue Musik vorzuschlagen, die es (noch) nicht gibt, egal wie sehr man danach sucht“.

Zur gleichen Zeit wurde auch das Musikvideo für den Haupttitel der EP „Peach“ veröffentlicht. „Peach“ wurde von Danny L. Harle produziert, einem Mitarbeiter von Charli XCX und Rina Sawayama, die ein wichtiges Mitglied des britischen Bubblegum-Basslabels PC MUSIC ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der dunkle und stimmungsvolle Vibe des Titelanfangs weicht einem kühlen Beat, der immer weiter ins Chaos und in niedrig aufgelöste Verzerrungen abfällt und den Zuhörer auf eine Reise in ein wunderschönes gebrochenes Universum schickt.

Dieses Universum wurde vom Londoner Videoregisseur Weirdcore, der regelmäßig mit Aphex Twin zusammenarbeitet, visuell zum Leben erweckt. Weirdcore hat an Videos für Spitzenkünstler wie MIA und Radiohead gearbeitet und kürzlich mit The 1975 zusammengearbeitet. Produziert wurde es von dem visionären BRDG-Kollektiv, das seit einiger Zeit eng mit der FEMM befreundet ist.

Rückkehr von FEMM

Das Video zeigt 3D-Computergrafiken der alten Schule, die die beiden Mitglieder von FEMM als tanzende Avatare mit Haaren und Make-up, inspiriert von Pfirsichen und Sahne, darstellt. Dieses eindrucksvolle Video spiegelt das erschütternde digitale Chaos des Songs perfekt wider.

Das Duo macht seit langem „Dark Pop“-Musik, ein Genre, das in letzter Zeit durch Künstler wie Billie Eilish, Grime und Ashnikko weltweite Aufmerksamkeit erlangt hat. „Peach“ ist ein weiterer dunkler Pop-Track, aber gespickt mit Industrial-Feuer und radikalem Rap.

Anstatt auf dem aktuellen Trend zu reiten, haben FEMM ihn weiterentwickelt und eine neue musikalische Erfahrung vermittelt, die nur von ihnen kommen konnte.

Andere Songs auf der EP stammen aus der Produktion von Star Boy (DaBaby/Lil Uzi Vert) sowie von den japanischen Trackmakerinnen YUA und Diana Chiaki, die von den FEMM-Mitgliedern direkt als Fans ihrer Arbeit angesprochen wurden.

Weitere Produzenten sind die japanischen Bassisten HABANERO POSSE und der japanische Hip-Hop-Linchpin KM. „404 Not Found“ markiert ihre lang ersehnte Rückkehr.

"404 Not Found" Cover
„404 Not Found“ Cover

EP: „404 Not Found“

01. Sit Down (producer: HABANERO POSSE)
02. Bury Me (with all my $$) (producer: ANJULIECAT)
03. Peach (producer: Danny L Harle / Radical Hardcore Clique)
04. Play By The Rules (producer: Diana Chiaki]
05. Boss (producer: KM)
06. Level Up feat. Duke of Harajuku (producer: Star Boy / Loesoe / Radical Hardcore Clique)

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website von FEMM.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren