Anzeige
HomeMusikInkognito-Künstler Nakimushi stellt Video zu neuem Song "Tokyo Wonder" vor

Der Titel ist gleichzeitig das offizielle Ending des neuen Arc des Anime "Tokyo Revengers"

Inkognito-Künstler Nakimushi stellt Video zu neuem Song „Tokyo Wonder“ vor

Vor wenigen Tagen stellte der japanische Solo-Künstler Nakimushi seinen neuen Song „Tokyo Wonder“ vor. Das Lied ist außerdem das Ending des Anime „Tokyo Revengers“, dessen aktuellen Arc Bloody Halloween gerade im japanischen Fernsehen startete.

Der außergewöhnliche Sound mit klaren Klängen und originellen Texten sendet eine starke Botschaft, die perfekt zur Handlung des Anime passt. Aber auch Zuhörern, die mit Anime nichts zu tun haben, soll der Song Spaß machen und ihnen die positiven Gefühle des Künstlers mitteilen.

Nakimushi ist ein Mysterium

Der Anime „Tokyo Revengers“ startete Anfang Juli im japanischen Fernsehen in den Bloody Halloween-Arc. Schon jetzt warten die Fans in Japan allerdings mit Feuereifer darauf, wie es weitergehen wird. Ebenso unbekannt wie die Zukunft des Anime sind der Name, das Gesicht oder das tatsächliche Alter von Nakimushi, denn alle Angaben hält der Künstler bewusst geheim.

LESEN SIE AUCH:  Weekly Shonen Champion veröffentlicht Werbevideos mit typischen Szenen aus Shonen Manga

Der Künstler mit der markanten Stimme legt wenig Wert auf eine Melodie, die sich in eine Schublade stecken lässt. Vielmehr weiß er mit seiner speziellen Stimme und eindringlichen Texten zu punkten. Vor allem bei jüngeren Zuhörern wird er deswegen immer beliebter.

Nakimushi schreibt seine Texte selbst. Auch das Komponieren sowie das Arrangement der Titel übernimmt der Künstler selbst. Bei seinen Musik-Videos pflegt Nakimushi ebenfalls selbst Regie zu führen, wobei er auch das Artwork selbst erstellt. In der Vergangenheit arbeitete er bereits mit einigen bekannten japanischen Künstlern zusammen. Ab Ende Juli plant Nakimushi eine Tournee in Tokyo und Osaka, wobei er auch seinen Sing „Tokyo Wonder“ offiziell vorstellen will.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

„Tokyo Revengers“ knüpft an alte Erfolge an

Takemichi Hanagaki ist mit seinem Leben unzufrieden, er hat nur einen Teilzeitjob und bekommt auch sonst wenig auf die Reihe. In den Nachrichten hört er, dass seine Freundin aus der Mittelschule, Hinata Tachibana, der Verbrecherbande „Tokoy Manji Gangs“ zum Opfer gefallen ist. Am nächsten Tag wird Takemichi vom Bahnsteig gestoßen. Als er die Augen öffnet, findet er sich 12 Jahre in der Vergangenheit wieder. Zu dieser Zeit war sein Leben noch perfekt. Takemichi will sein Wissen nicht nur nutzen, um Hinata zu retten, sondern um sein Leben zum Besseren zu wenden.

Die Vorlage zu „Tokyo Revengers“ ist ein gleichnamiger Manga, der seit 2017 im Shonen Magazin von Kodansha veröffentlicht wird. Eine Real-Serie zur Story ist ebenfalls in Arbeit. Geschrieben und illustriert wird die Geschichte von Ken Wakui, der mit seinem Manga „Shinjuku Swan“ bereits große Erfolge feierte.

Nakimushi stellt Video zu Tokyo Wonder vor
Tokyo Revengers Bild: Ken Wakui, KODANSHA / TOKYO REVENGERS Anime Production Committee

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen