Stats

Anzeige
Home Musik Japanische Rockband BRATS gibt wieder Live-Konzerte

Nur 50 Besucher pro Auftritt erlaubt

Japanische Rockband BRATS gibt wieder Live-Konzerte

Die japanische Rockband BRATS hat ihre Rückkehr zu Live-Auftritten mit einer Reihe von Konzerten mit begrenztem Publikumsvolumen im August angekündigt. Zuletzt veröffentlichten sie ein Studio-Recording-Video zu ihrem neuen Song „Jigyakusei Loop“.

Bei den „BRATS Continue“-Veranstaltungen werden strenge Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz von Künstlern, Mitarbeitern und Zuschauern getroffen. Die Anzahl der Live-Tickets an jedem Veranstaltungsort wird auf 20 % der Kapazität begrenzt, das sind nur 50 Personen pro Live-Konzert. Es werden auch Temperaturkontrollen und Maskenanforderungen durchgeführt.

BRATS steht für Gören

BRATS wurde im August 2011 in Tokyo von den Schwestern Rei Kuromiya (Sängerin) und Aya Kuromiya (Bass) gegründet, als sie 10 bzw. 12 Jahre alt waren. Den Bandnamen wählte Rei wegen ihrer frechen görigen Persönlichkeit. Denn das englische Wort für Göre ist brat. Im Jahr 2015 wurde Hinako (Gitarre) offizielles Mitglied der Gruppe.

Mehr zum Thema:
BRATS schleichen im neuen Musikvideo "No more No more" durch Hollywoods Straßen

Ihre Musik drückt den frechen, lauten Klang der heutigen japanischen Jugend aus. BRATS veröffentlichten 2016 den Song „Ainikoiyo“, den Opening-Song des Anime „To Be Hero“, bevor die nachfolgende Single „Nounai Shoukyo Game“ als Titelsong des Action-Comedy-Films „Slavemen“ ausgewählt wurde.

BRATS
Aufnahme eines Livekonzerts von dem Song „No more No more“. Quelle: brats-official

„Ainikoiyo/Nounai Shoukyo Game“ wurde am 21. Juni 2017 weltweit veröffentlicht. Ihr Debüt-Album „BRATS“ folgte am 25. Juli 2018. Am 10. Januar 2020 traten die Mädchen auch in Amerika während der Anime Los Angeles in Ontario, Kalifornien, auf und veröffentlichten die digitale Single „Excuser“.

Livestream der Konzerte verfügbar

Der Verkauf der Eintrittskarten startete am 11. Juli und die Karten kosteten 3800 Yen (31,43 Euro). Beide Konzerte sind komplett ausverkauft. Jeder, der den Verkauf für das Live-Konzert verpasst hat, kann ab dem 18. Juli um 12 Uhr noch Tickets für den offiziellen Live-Stream für 1000 Yen (8,27 Euro) erwerben.

Livestream-Tickets für beide Konzerte werden über Zaiko erhältlich sein, hier werden die Menüoptionen auch in mehreren Sprachen angeboten. Fans, die eine Eintrittskarte erwerben, können die Veranstaltung nach der Live-Übertragung noch drei Tage lang auf Anfrage verfolgen.

Nach ihrem ersten Auftritt in den USA auf der Anime Los Angeles im Januar hat die Band im Jahr 2020 jeden Monat einen neuen Song veröffentlicht, darunter „Excuser“, „No more No more“, „Ms. Downer“, „Fate“ und „Jigyakusei Loop“, zusammen mit Live-Videoclips und einem Remaster ihres charakteristischen Songs „Kimarigoto“.

Mehr Infos zu den Live-Auftritten der Mädels gibt es auf der offiziellen Webseite von BRATS.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige