Anzeige
HomeMusikJapanischer Musiker Yukihiro Takahashi mit 70 Jahren verstorben

Der Schlagzeuger und Sänger kämpfte seit längerem gegen eine Krebserkrankung

Japanischer Musiker Yukihiro Takahashi mit 70 Jahren verstorben

Yukihiro Takahashi, der über die Grenzen Japans hinaus als Schlagzeuger und Leadsänger des „Yellow Magic Orchestra“ (YMO) bekannt war, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Durch ihre innovativen, elektronischen Klänge konnten YMO viele Fans über die Jahre hinweg für sich begeistern.

Anzeige

Der aus Tokyo stammende Musiker wurde bereits 2020 operiert, wobei ihm ein Hirntumor entfernt werden musste. Danach hatte Takahashi lange Zeit mit seinem schlechten Gesundheitszustand zu kämpfen. Einen Kampf, den er jetzt leider verloren hat.

Yukihiro Takahashi feierte in vielen Bereichen Erfolge

Yukihiro Takahashi machte sich als Schlagerzeuger der „Sadistic Mika Band“ einen Namen. Nachdem die Gruppe einige sehr erfolgreiche Konzerte in Großbritannien gespielt hatte, erregte sie auch international Interesse. Schon während seiner Schulzeit begeisterte sich Takahashi für die Musik und startete seine Karriere als Studiomusiker. 1972 schloss er sich der „Sadistic Mika Band“ an, obwohl er noch das College besuchte.

LESEN SIE AUCH:  „The Last Rockstars“ veröffentlichen erste Single

Nur sechs Jahre später gründete Yukihiro Takahashi gemeinsam mit Haruomi Hosono und Ryuichi Sakamoto das „Yellow Magic Orchestra“ (YMO). Die Band war international eine der populärsten Musikgruppen, die Synthesizer und andere elektronische Instrumente für ihre Musik nutzten. Takahashi war bei YMO nicht nur als Schlagzeuger tätig, sondern sang viele der YMO-Nummern auch selbst. „Rydeen“, ein von ihm komponiertes reines Instrumentalstück, wurde für die Band ein internationaler Erfolg.

Anzeige

Obwohl die Band nicht nur innerhalb Japans große Erfolge feierte, löste sie sich 1983 schließlich auf. In den 1990er Jahren kamen die drei Mitglieder jedoch wieder häufiger zusammen und traten auch gelegentlich wieder als YMO auf. Nach der Auflösung von YMO konzentrierte sich Takahashi verstärkt auf seine Solokarriere. Dabei erweiterte er sein Spektrum, denn sein Interesse galt nicht nur der Musik allein.

Yukihiro Takahashi mit Ryuichi Sakamoto und Haruomi Hosono 2008
YMO bei einem der wenigen späteren Auftritte 2008 Bild: AS

Fans und Kollegen trauern gemeinsam

Auch als Modedesigner und Schauspieler konnte Yukihiro Takahashi überzeugen. 1986 spielte er sehr erfolgreich die Hauptrolle in dem Film „April Dish“, der unter der Regie von Nobuhiro Obayashi realisiert wurde. Im September 2022 gab es eine große Show, um das 50-jährige Bühnenjubiläum Takahashis zu feiern. Dabei traten viele befreundete Künstler auf, da der Japaner selbst zu krank war, um noch einmal selbst auf der Bühne zu stehen.

Ryuichi Sakamoto veröffentlichte kurz nach der Mitteilung über den Tod Takahashis auf seinem Twitter-Account ein Bild von einer grauen Fläche. Damit will er seine Trauer aussprechen. Mittlerweile haben fast 5 Millionen Menschen den Post gesehen. Viele sprachen Sakamoto und der Familie Takahashis ihr Beileid aus.

Viele äußerten jedoch auch die Hoffnung, dass Sakamoto, der derzeit selbst gegen Krebs kämpft, seinen ehemaligen Bandkollegen noch eine Weile warten lässt. Im Juni 2022 verkündete der Musiker, dass sich seine Erkrankung mittlerweile im Endstadium befindet. Ein Konzert im Dezember wurde nur online gestreamt, weil es in mehreren Etappen aufgenommen wurde, da Sakamoto davon ausgeht, dass es sich um sein letztes handeln wird.

Anzeige
Anzeige